GRAHAM BONNET BAND - Live in Tokyo 2017

Artikel-Bild
VÖ: 12.07.2019
Bandinfo: GRAHAM BONNET BAND
Genre: Rock
Label: Frontiers Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

GRAHAM BONNET ist seit ein paar Jahren wieder gut im Geschäft auf seine alten Tage (er ist ja mittlerweile auch bereits jenseits der Siebziger). Spätestens seit seiner Teilnahme am MICHAEL SCHENKER FEST hat der stimmgewaltige Sänger wieder eine stattliche Anhängerschaft hinter sich, die es rechtfertigt, dass auch entsprechend viel Material von ihm auf den Markt geworfen wird. Sei es nun unter dem alten ALCATRAZZ-Banner oder mit seiner GRAHAM BONNET BAND, deren Release "Live in Tokyo 2017" zur Rezension vorliegt.

Die vorliegende "Live in Tokyo 2017"  erscheint nur ein paar Monate nach der ALCATRAZZ-Veröffentlichung "Parole Denied - Tokyo 1987", auf der Meister Bonnet seine ALCATRAZZ-Vergangenheit aufarbeitete. Dabei waren mit Basser Gary Shea und Keyboarder Jimmy Waldo auch zwei weitere Originalmitglieder der Band dabei.

Nun also ist das übrige Solo-Schaffen von Herrn Bonnet dran, und das ist bekanntlich nicht wenig umfangreich. So gibt es hier Songs von IMPELLITTERI, MSG oder auch RAINBOW zu hören, eingebettet in Songs des sehr guten 2018er Studioalbums "Meanwhile Back In the Garage", von dem es mit einer "Alternate Lyric Version" von "The Crying Chair" auch noch einen Bonus-Studiotrack gibt. Die Band ist die Gleiche, die auch "Meanwhile Back In The Garage" eingespielt hat.

GRAHAM BONNET ist stimmlich wieder voll auf der Höhe, was man nicht für möglich hält, wenn man ihn noch vor einigen Jahren live gehört hat. Ein gesünderer Lebenswandel scheint also doch zu helfen. Die Songauswahl ist hervorragend und es kommt auch gutes Live-Feeling rüber.

Der einzige Kritikpunkt für mich ist, dass wohl an den Backing-Vocals gehörig "nachjustiert" wurde, denn an manchen Stellen hört es sich so an, als würde Graham mit sich selber im Chor singen. Da wurde wohl etwas zu dick aufgetragen.

Ansonsten kann man "Live In Tokyo 2017" vollends empfehlen, zumal auch eine (mir nicht vorliegende) Live-DVD im Package enthalten ist, auf dem man sich das Konzert auch noch einmal visuell zu Gemüte führen kann.

Wenn man bedenkt, wieviel hochkarätige Musik hier geboten wird müsste GRAHAM BONNET an sich ein absoluter Superstar sein. Leider gab es aber bei sämtlichen Bandkostellationen persönliche Differenzen (auf wen diese jeweils zurückzuführen waren, sei mal dahingestellt), so dass vielversprechenden Kollaborationen meist leider nur eine sehr kurze Lebensdauer beschert war.

Wie auch immer - "Live In Tokyo 2017" rockt und ist gutes Futter sowohl für Neueinsteiger als auch Komplettisten.

                 



Ohne Bewertung
Autor: Martin Weckwerth (03.09.2019)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE