PABLO INFERNAL - Monologues

Artikel-Bild
VÖ: 12.10.2018
Bandinfo: PABLO INFERNAL
Genre: Rock´n´Roll
Label: Panta R&E
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Winterthur ist ein recht beschauliches Plätzchen in der Schweiz – dort begaben sich PABLO INFERNAL ein weiteres Mal auf die Suche nach …ja, nach was eigentlich?

Die Muse ist ihnen wohlgesonnen, das zeigte sich schon beim Debutalbum „Lightning Love“ und scheint sich nicht geändert zu haben. Irgendwas haben die Schweizer in petto womit sie dieses launische Biest bei der Stange halten. Wir profitieren davon in mehrerlei Hinsicht – elektrisierende Tunes und kreativ-verkopfte Lyrics lassen unser Herz höher schlagen. In Tracks wie „Electric Teardrop“ zeigt sich besonders gut, was PABLO INFERNAL ausmacht – musikalisch irgendwo zwischen erdig und abgespaced-verspielt, der Gesang trifft abwechslungsreich doch stets ins Schwarze.

Vielleicht suchten PABLO INFERNAL genau nach diesem Riesenfortschritt in ihrer Entwicklung den sie gemacht haben. Wenn ja, gut für sie, das ist geglückt. Wer THE BLACK KEYS und ähnliche Bands mag, wird mit PABLO INFERNAL sehr glücklich werden … wer mit den Schweizern nichts anfangen kann, dem ist auch nicht zu helfen. Manche Songs zünden weniger („Devils Heart“, „Tritone (Conclusion)“) als andere auf der Platte, rundum ist es aber treibender Rock in Retro-Optik (und Klang) für lange Sommernächte, das Einzige was noch fehlt ist ein Termin für ein Österreich Konzert (correct me if i am wrong … besser noch, holt bitte irgendwer die Jungs nach Wien?!).

Anspieltipps: "Wild Indigo Child" // "Electric Teardrop" (Lieblingssong!)

 



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Lee (27.07.2019)

WERBUNG: Ray Alder – What The Water Wants
ANZEIGE
WERBUNG: HELLOWEEN - United Alive
ANZEIGE