CROBOT - Motherbrain

Artikel-Bild
VÖ: 23.08.2019
Bandinfo: CROBOT
Genre: Rock
Label: Mascot Label Group - Rough Trade
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Spätestens seit „Welcome To Fat City“ hat sich in der Szene herumgesprochen, dass CROBOT ein ganz heißes Eisen im klassischen Hardrock sind. CROBOT folgen keinen hippen Retromoden, sondern machen einfach worauf sie Bock haben und das ist hart groovender Rock zeitgenössischer Prägung.

Im Kern von „Motherbrain“ steckt aktueller Hardrock, dessen Markenzeichen groovige Gitarrenriffs sind. Dadurch entsteht ein charmanter Drive, der sich durch das gesamte Album zieht. Prototypisch dafür ist der Opener „Burn“, ausgehend von mantra-artigem Gesang etablieren CROBOTH einen unwiderstehlichen Groove, der seinen Höhepunkt im Chorus findet, wo sich Musik und Gesang perfekt ineinander verzahnt von der straighten Cowbell führen lassen. Hier wird wird Hardrock zeitgemäß inszeniert, breitbeinig an der Bühnenfront stehend, erinnern CROBOT in ihrer Attitüde an MONSTER MAGNET zu „Powertrip“-Zeiten. Weitere Höhepunkte sind die Ohrwürmer „Drown“ und „Low Life“ sowie das Boogie-Biest „Afterlife“. Leider finden sich auch ein paar Stücke die qualitativ eher zum besseren Durchschnitt zählen wie das biedere „Stoning The Devil“, der nette Standard „Destroyer“ oder das etwas belanglose „Blackout“, welches erst im letzten Drittel kreative Fahrt aufnimmt.

In Summe ist „Motherbrain“ ein bärenstarker Nachfolger von „Welcome To Fat City“, der qualitativ marginal schwächer ausfällt, aufgrund bärenstarker vergangener Veröffentlichungen aber nicht mehr überraschen kann. CROBOT beweisen hiermit,  dass die Band gekommen ist um zu bleiben. Mit dem Gesellenstück „Motherbrain“ in der Tasche, sind CROBOT bereit für die Meisterklasse.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Michael Walzl (16.08.2019)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: AS I LAY DYING - Shaped By Fire
ANZEIGE