THE DEFIANTS - Zukusho

Artikel-Bild
VÖ: 13.09.2019
Bandinfo: THE DEFIANTS
Genre: Hard Rock
Label: Frontiers Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Der Löwenanteil von DANGER DANGER – seit ein paar Jahren unter dem Namen THE DEFIANTS unterwegs – bringt mit “Zokusho” das Nachfolgewerk zum selbstbetitelten Album aus 2016 auf den Markt. Nach dem Motto „Altbewährtes ist immer gut“ bleibt man dem Rocksound der 80er und 90er treu und liefert recht nett und zahm gemachten Rock Marke „Melodic Rock“ mit hier mal ein bisschen Pop und da mal ein wenig Biss (gemeint zB härtere Riffs).

Dieser Sound ist des einen Freud, des anderen Leid, was heißen soll, alle, die auf die alten Strickmuster stehen, und was Gepflegtes, Nettes, glatt Gestriegeltes ohne Ecken und Kanten hören wollen, werden sich freuen, neues Futter zu bekommen. Aber jene, die gerne modernen Sound und etwas mehr Pfeffer in ihrer musikalischen Suppe benötigen, werden sich mit einem Gähnen zurück lehnen, weil sich hier nichts Neues und Spannendes tut. Ich kann es nicht besser formulieren, als es in den Unterlagen, die ich bekomme habe, steht: „It’s essentially more of the same“ - sie machen im Prinzip das gleiche, optimieren, machen aber keinen Schritt weiter oder nach links oder rechts.

Auf „Zokusho“ gibt es die typischen Ohrwurm-Nummern einer Band mit jahrelanger Erfahrung in diesem Genre. Es gibt eingängige Hooks und Melodien sowie Refrains, die man nicht vergessen kann; die Schmuse- und Kuschelrock Stücke, die bei einer Hardrock Band der alten Schule nicht fehlen dürfen, sind da; das Boygroup-Feeling mit Chor Einlagen ist sehr oft zu hören, die Mitsing und –klatsch und –stampf Songs, die jeden Live-Auftritt versüßen sind vorhanden, und sogar etwas Bluesig-Grooviges.

Anspieltipps:
„Fallin For You“ mit dem überzeugenden Retro-Sound.
„Allnighter“ – ein knackigerer Song mit moderner Würze, der nicht ganz so abgeschleckt und perfektioniert und nach Einheitsbrei klingt, wie die anderen.
Und die letzte Nummer auf dem Album: „Drink Up!“ Das ist bluesig-groovig und ein richtig guter Partysong.

Unterm Strich ist „Zokusho“ ein Album für die Fans von weichgespültem, rundem Sound sowie für Anhänger des 80er Rock. Es ist ein Album für all die Leute, die mit der heutigen Musik und modernem, harten Touch nichts anfangen können.



Bewertung: 3.0 / 5.0
Autor: Lady Cat (10.10.2019)

WERBUNG: Lacuna Coil – Black Anima
ANZEIGE
WERBUNG: HELLOWEEN - United Alive
ANZEIGE