GROTTO - Lantern Of Gius

Artikel-Bild
VÖ: 18.10.2019
Bandinfo: GROTTO
Genre: Stoner Rock
Label: Stickman Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Die belgische Schokolade ist nicht der einzige Grund Belgien zu lieben, denn ihre Metal Szene hat bereits ein paar Erfolge in Europa verbuchen können. VOLBEAT oder EVIL INVADERS sind Größen, die den meisten Metallern Begriffe sind, und die „hyperpsychodelische“ Band GROTTO versucht ebenfalls den Schritt zu wagen. Mit ihren instrumentalen Melodie-Ekstasen auf ihrem neuen Album „Lantern Of Gius“ verpassen sie den Stoner Aficionados eine fantastische Reise durch die musikalische Gedankenwelt der Band.


Das Albumkonzept folgt der Devise: „Qualität vor Quantität“ und umfasst nur zwei Tracks, die sich aber über eine lange Zeitdauer erstrecken. Das Meer an Gitarrenriffs überwältigt einen mit ihrem dynamischen Zusammenspiel, damit man auch noch den letzten Gedanken an Zeit vergisst. Damit der Track nicht zu einem monotonen Gedöns wird, sorgen die cleanen Gitarren für den nötigen Kontrast. Rhythmisch bewegen sich die Melodien in komplexeren Gefilden, wo sie trotzdem in harmonisch ineinanderfließen, damit auch der Zuhörer mehr begleitet als mitgezerrt wird. Durch die starke Präsenz von Marvin Dinneweths E-Gitarre nimmt das Schlagzeug eine passivere Haltung ein und hilft rhythmisch dabei, den Kurs dieser Reise zu halten.

GROTTOS Stärke liegt in ihrer Art, mit Instrumenten mehr ausdrücken zu können als mit Texten, die im neuen Album „Lantern Of Gius“ hervorragend zur Geltung kommt. Marvins Lautmalerei an der Gitarre verführt einen nahezu dazu, den Track „The 12th Vigil“ in Endlosschleife abspielen zu wollen und regt jedes Mal aufs Neue die Fantasie an. Wer sich von dieser „High-Energy-Pill-Psychedelia“ [@GrottoRIffs, Facebook] Musik verhexen lässt, sei vor Verlust von Zeitgefühl gewarnt.
 



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Julian Dürnberger (12.10.2019)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: NIGHTWISH - Decades: Live In Buenos Aires
ANZEIGE