DISBELIEF - The Ground Collapses

Artikel-Bild
VÖ: 27.03.2020
Bandinfo: DISBELIEF
Genre: Extreme Metal
Label: Listenable Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Drei Jahre nach "The Symbol Of Death" erscheint nun endlich ein weiterer Longplayer der fünf Herren von DISBELIEF.

Sänger "Jagger" war bekanntermaßen bis 2018 parallel bei MORGOTH am Mikro - die Old School-Deather gaben auf dem "Chronical Moshers Open Air" aber eine Auszeit bekannt. Zurück zu "The Ground Collapses".  Für mich war der Begriff Extreme Metal immer schon eine merkwürdige Bezeichnung. DISBELIEF spielen - so sehe und höre ich das - lupenreinen Death Metal. Sei es die düstere und grandiose Stimme von "Jagger" oder die rauen Saiteninstrumente sowie die zügigen und oft schleppenden Drumpassagen von "Fab". Einfacher kann man guten Death Metal nicht erklären.

Die Scheibe beginnt mit einem Intro in dem irgendwer irgendwas sagt. Nach rund 75 Sekunden kracht es dann gewaltig in den Ohren.

Das Quintett vermittelt dem Hörer ganz klar worum es geht - um lupenreine, handgemachte Musik.
Der Opener und Titelsong "The Ground Collapses" lässt ahnen, worauf der Hörer sich einlässt. "Scaring Threat" und "The Awakening" sollten dann allseits für Freude bei wahren Musikfans sorgen. Das macht Bock. Besonders gefallen mir die beiden Herren an den Gitarren. Nicht zu verspielt, nicht zu technisch. Einfach was für das Ohr. So ist auch das gesamte Album, aber für "Neulinge" der Todesmetall - Szene ist das vielleicht zu monoton.

Trotz allem ist das geiles Zeug. Manche pfeifen sich oral rein (was? - je suis verwirrt), ich mir eher o"h"ral :)

Weiter machen meine Herren!

 



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Jörn Janssen (21.03.2020)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: LAMB OF GOD - Lamb Of God
ANZEIGE