BLACK SWAN - Shake The World

Artikel-Bild
VÖ: 14.02.2020
Bandinfo: BLACK SWAN
Genre: Melodic Metal
Label: Frontiers Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Wieder was Neues unter der Sonne… BLACK SWAN sind eine klassische „Old-Star-Band“, wie sie Frontiers Records regelmäßig auf den Markt schmeißt. Die Ergebnisse sind mal mehr, mal weniger gut. BLACK SWAN gehören auf jeden Fall zur Upperclass dieses Zusammenwürfel-Spiels und zeigen uns in elf Songs auf ihrem Debut „Shake The World“, dass sie auf jeden Fall die Bühnen der Welt erzittern lassen können. Wer steckt hier dahinter:

An erster Stelle ist gleich mal Frontman Robin McAuley zu erwähnen. Er ist knackige 67 Jährchen alt, aber das merkt man ihm weder optisch noch stimmlich an. Er hat es noch gewaltig drauf. Bekannt geworden durch seine namensgebende Mitwirkung an der MCAULEY SCHENKER GROUP in den Jahren 1986-1993, und 2006-2011 Leadsänger bei SURVIVOR. Also eine stimmliche Bandbreite, die von Melodic Rock bis zu Metal alles zu bieten hat, und wo er entsprechend liefert.

Reb Beach, bekannt als Gitarrenvirtuose von WHITESNAKE, ist auch kein Unbekannter in der Szene und für sein leicht bluesig angehauchtes Spiel bekannt und hat im Hard Rock Genre zahlreiche Fans. Jeff Pilson hat sich als Bassist bei FOREIGNER oder DOKKEN verdient und Schlagzeuger Matt Starr stand mit MR. BIG oder ACE FREHLEY auf der Bühne.

Auf ”Shake The World” finden sich elf ausgezeichnete Hard Rock Songs, überwiegend im Stil der 80er Jahre, manchmal mit Blickrichtung 70er, aber gleichzeitig mit modernem Touch poliert. Liebhaber der guten alten Zeit werden sich hier garantiert bei jedem Song finden. Egal ob rockig-flott (siehe ”Big Disaster”), ruhiger und nachdenklicher mit Rock-Balladen wie ”Make It There” oder rockig verliebt wie bei ”Immortal Souls”, das Songwriting nimmt immer Bedacht auf ausgewogene Harmonien, schöne Vocals, feine Riffs und eingängigen Gesamtsound. Die Choruseinlagen sind gut und weder zu viel noch zu wenig. Oft wird man ja fast erschlagen von den Gesangseinlagen so mancher Bands, aber hier findet sich einfach eine schöne runde Gesamtheit.

Der Durchmarsch durchs Album ist gut, der Ablauf bzw. die Reihenfolge der Songs sehr stimmig. BLACK SWAN finden gleich mal einen attraktiven, aufmerksam machenden Einstieg durch bedeutsames Getrommle und schwere Gitarrenriffs. Robin und die Band legen mit dem namensgebenden Song ”Shake The World” einen flotten Beat vor, der an der Grenze Hard Rock / Heavy Metal kratzt, man legt Wert auf Melodie, vergisst aber den Biss nicht, den viele Hard Rock Fans mögen.

Lässige Gitarrensoli und Riffs von Reb Beach geben nicht nur hier den Ton an, sondern finden sich quer durch das Album. Er zeigt bei jeder Nummer, dass er zu den besten Gitarristen des bluesig angehauchten Hard Rock Genres gehört. So ist sein Spiel absolut TOP bei ”Big Disaster”. Die Melodie dieser Nummer setzt sich im Ohr fest, man bekommt den Refrain nicht mehr aus den Gehörgängen und Robin überzeugt gesanglich gewaltig! Auf jeden Fall einer der TOP 3 Songs auf dem Album. In dieser Liga dann auch noch ”She’s On To Us” oder ”Unless We Change”.

Auch nicht zu überhören: der fetzige Rock’n’Roll bei ”The Rock That Rolled Away” (no-na – sehr treffend der Titel bei Rock’n’Roll). Das ist einfach klassisch, das Gitarrensolo mit dem flotten Finger überzeugt auf ganzer Linie, und bei den eingestreuten langsamen Takten kommt Erinnerung an die psychedelischen 70er auf.

Natürlich gibt es auch auch den einen oder anderen Song, der nicht ganz so gewaltig ist, aber keiner von diesen ist langweilig, sie haben nur andere Qualitäten und man findet dann so manche schnuckelige Sequenz beim Gitarrenspiel (wieder mal Reb) oder bei lässigen Bass-Strecken.

Für den Ausklang haben die reifen Herren eine Piano-Ballade gewählt, die sich von Minute zu Minute intensiver entwickelt und als Rocksong / Mitsing-Hymne endet. In ”Divided United” liegt der Fokus auf Robin McAuley. Hier kommen Erinnerungen an seine alten Band-Aktivitäten hoch und ich muss sagen, es ist echt gut, dass er wieder was Neues gemacht hat.

”Shake The World” ist einfach ein feines Hard Rock Album für Fans der alten Schule. Für Mc Auley Fans. Und natürlich für Reb Beach Fans.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Lady Cat (16.02.2020)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Enslaved - Utgard
ANZEIGE