LAZULI - Le Fantastique Envol De Dieter Böhm

Artikel-Bild
VÖ: 14.02.2020
Bandinfo: LAZULI
Genre: Progressive Rock
Label: L'Abeille Rôde
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Ich habe ja unlängst bei meinem Text zum neuen Album von THE NIGHT FLIGT ORCHESTRA damit begonnen, dass man ja auch als Headbanger nicht 24/7 seine Kopf schütteln kann sondern hin und wieder mal eine Pause braucht. LAZULI aus Frankreich könnten auch eine Band sein, die euch so manche ruhige Minute verschönert. Mit "Le Fantastique Envol De Dieter Böhm" legen sie ihr neuntes Studioalbum vor bei dem sie sich laut Pressetext unter anderem von PETER GABRIEL, PINK FLOYD, TEARS FOR FEARS und den BEATLES inspirieren ließen. Die fünf Franzosen sind bereits seit 1998 musikalisch unterwegs und vermischen auf ihren Alben Rock, progressive Rock, Weltmusik und elektronische Einflüsse.

Wir starten mit "Sol" und sehr relaxten Gitarren-Slides die auch teilweise von einem Instrument kommen, das Léode heißt. Claude Leonetti kann seit einem Unfall seinen linken Arm nicht mehr verwenden und aus diesem Grund haben die Jungs einfach ein eigenes Instrument für ihn erdacht, das optisch an einen Chapman Stick erinnert, allerdings keine Saiten hat, sondern über Midi-Anbindung die Sounds kreiert. Sehr spannende Geschichte. Aber zurück zur Musik. Der Song wechselt immer zwischen schnelleren und langsameren Passagen, angereichert um elektronische Beats. Track Nummer zwei legt auch einen elektronischen Teppich auf dem sich die anderen Instrumente sowie die glasklare Stimme von Dominique Leonetti ausbreiten können. Die französische Sprache trägt das ihre dazu bei, um eine ganz eigene Stimmung zu erzeugen. Der Refrain bleibt einem lang im Kopf und die zweite Hälfte wird von einem ausgiebigen Gitarrensolo geprägt. Mit "Baume" haben sie auch eine sehr zerbrechliche Ballade im Gepäck, bei der die Vocals glänzen und ganz klar im Vordergrund stehen. 

Das gesamte Album lebt vom Wechselspiel verschiedener Stilrichtungen. Mal locker flockiger Akustikpop wie beim Beginn von "Un Visage Lunaire", dann wieder rockiger wie beim Beginn von "Dieter Böhm" oder auch elektronische Elemente, die sich durch das gesamte Album ziehen. Sehr markant ist allerdings, dass immer der Gesang im Vordergrund steht und dem Album seinen Stempel aufdrückt. 

"Le Fantastique Envol De Dieter Böhm" ist ein starkes Album, das aber sicherlich nicht für jedermann passt. Progressive-Rock-Freunde, die auf der Suche nach neuen Einflüssen sind sollten aber auf jeden Fall mal reinhören. Ihr werdet es nicht bereuen. LAZULI passen in keine Schublade und werden am besten selbst entdeckt.

 



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: Hans Unteregger (20.03.2020)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Benediction - Scriptures
ANZEIGE