HEAVYSAURUS - Retter der Welt

Artikel-Bild
VÖ: 27.03.2020
Bandinfo: HEAVYSAURUS
Genre: Heavy Metal
Label: Sony Music Entertainment
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

HEAVYSAURUS - Vier Dinos und ein Drache, die Musik machen. Die Idee, die ursprünglich aus Finnland kommt (Näheres im Review der ersten Scheibe "Rock´n´Rarrr Music"), hat in kürzester Zeit auch den deutschsprachigen Raum erobert und nun folgt der sich ein wenig verspätete Zweitling mit "Retter der Welt". (Verspätet deswegen, weil im Ursprungsland Finnland schon mehr Alben erschienen sind und offensichtlich auf dem aktuellen deutschsprachigen Album die meisten Tracks vom finnischen 2013er Album stammen. Dies aber nur am Rande, hier wird sich lediglich auf das deutsche Release konzentriert). 

HEAVYSAURUS ist Dino-Metal für Kinder und Kind-Gebliebene. Angesiedelt im melodischen Metal-Bereich wird "Retter der Welt" nun aber vielschichtiger, macht auch Ausflüge in Sprechgesänge ("Tanzen, Tanzen, Tanzen"), Disco-Pop ("Dino-Disco"), ein Joik-Intro ("Das bekloppte Rentier") oder ein wenig Rap-Metal, gemischt mit RAMMSTEIN-Attitüde ("Wir wollen mobbingfrei", welches nebenbei gesagt der einzige Song auf dem Album ist, der nicht von allen Altersgruppen verstanden werden wird und notfalls die ein oder andere Erklärung eines Erwachsenen nötig haben würde. Doch dazu sind derartige Themen prinzipiell ja auch da). Dem Grundprinzip Metal bleiben die Dinos allerdings treu, drücken den Fokus sogar noch ein wenig mehr auf die Heavy-und Hard Rock -Schiene, sodass die meisten Songs absolut Mitmach-tauglich, mitsingbar und mitrockbar sind. Natürlich fehlt der Spaßfaktor und die Kindhaftigkeit ebenfalls nicht, was man sich manchmal bei dem ein oder anderen zu sehr kindgerechten Text schon mal wieder ins Gedächtnis rufen muss.   

Zwischen coolen bis spaßigen Melodic Metal bis Hard Rock-Songs haben sich für Kenner noch ein paar Specials versteckt. Mit "Dinos woll´n euch tanzen sehn" wurde dem SCORPIONS-Kracher "Rock You Like A Hurricane" ein neues Text-Gewand gegeben und ordentlich abgerockt. Nach dem gleichen Schema kommt auch SURVIVORs "Eye Of The Tiger", getarnt als "Stark wie ein Tiger" daher. Keyboarderin Milli Pilli wagt sich bei "Dino-Disco" vors Mikrophon und dasselbe tut dann auch die weitaus realere DORO bei "Das letzte Mammut"

HEAVYSAURUS ist erneut vollgepackt mit dinostarker Kinderunterhaltung im einwandfreien Rock-Stil und mit ordentlich Tanz-Vorlagen. Textlich kommt man bei Kindern durchaus gut an, gibt es genügend Mitsing- und Mitmach-Songs, wenn auch ernste Themen durchaus ihren Platz haben (Umweltschutz, Tod, Mobbing). Für Kinder mit Sicherheit ein Highlight, ein kritischer Erwachsener würde behaupten, dass der Erstling "Rock´n´Rarrr Music" dann doch einen Ticken mehr Spaß gemacht hat. Allerdings hat die Bearbeitung von vereinzelt ernsten Themen durchaus auch positive Erwähnung verdient. Deswegen: Lasst die Kinderzimmer rocken! Aber nicht abschließen - ich will auch mitmachen!



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: Lisi Ruetz (12.04.2020)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Blues Pills - Holy Moly!
ANZEIGE