ANACRUSIS - Suffering Hour / Reason (Re-Release)

Artikel-Bild
VÖ: 27.09.2019
Bandinfo: ANACRUSIS
Genre: Progressive Metal
Label: Metal Blade Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

ANACRUSIS haben in der relativ kurzen Zeitspanne von 1988 bis 1993 vier Alben veröffentlicht, die ihnen zwar absoluten Kultstatus, aber leider auch keinerlei kommerziellen Erfolg eingebracht haben. Ihr progressiver Thrash-Metal ist ebenso hochgradig originell und einzigartig wie gewöhnungsbedürftig, weshalb nur wenige Hörer einen Zugang zu dieser besonderen Band finden konnten. 

Qualitativ haben sie sich dabei Schritt für Schritt immer weiter gesteigert, und diese Evolution kann man anlässlich der vorliegenden Neuveröffentlichungen nun noch einmal nachhören. Den Anfang machen die ersten beiden Scheiben „Suffering Hour“ und „Reason“, ihre späteren Werke sollten dann in Bälde folgen. 

Das Debütalbum ist noch recht deutlich im klassischen Thrash-Metal verwurzelt, und gelegentliche Doom/Death/Black Elemente sorgen für eine gewisse Abwechslung, aber bis auf die sehr eigenwillige Stimme von KENN NARDI klingt die Platte halbwegs nach dem Standard ihrer Zeit, und bei weitem noch nicht so ausgereift wie die folgenden Alben. Das anschließende „Reason“ kann man als ein typisches Übergangsalbum bezeichnen, da es die rohe Energie des Debüts mit bereits deutlich progressiveren Strukturen vereint. Absolute Highlights sind die Songs „Terrified“ und „Afraid To Feel“, zwei Nummern die teilweise völlig ausufern, und auch 30 Jahre später noch für Staunen sorgen, ob ihrer manischen Kompromisslosigkeit. 

Großes Manko war und bleibt der Sound der beiden Scheiben, der auch auf den Neuauflagen nicht wirklich besser geworden ist, wenngleich der holprige Klang durchaus zum besonderen Charme der Platten beitragen kann. Wer auf der Suche nach etwas wirklich Originellem ist, der ist bei ANACRUSIS definitiv richtig, und für die Besitzer der Originalscheiben wurden auch hier die üblichen Bonussongs dazu gepackt. 



Ohne Bewertung
Autor: bender (02.04.2020)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: PRIMAL FEAR - Metal Commando
ANZEIGE