HARTMANN - 15 Pearls And Gems

Artikel-Bild
VÖ: 17.04.2020
Bandinfo: Hartmann
Genre: Melodic Rock
Label: Pride & Joy Music
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Seit dem Debüt um die Mannen von HARTMANN sind 15 Jahre vergangen und wenn man das nicht als Anlass nehmen darf, um ein rundes Best Of Package zu präsentieren, dann weiß ich auch nicht. Oliver Hartmann hat sich mit AT VANCE, AVANTASIA und natürlich seiner eigenen Truppe mittlerweile einen Namen gemacht und ist für mich immer noch einer der am meisten unterschätzten Sänger überhaupt. Ein Tobias Sammet wird schon wissen, warum er ihn seit Anbeginn auf den AVANTASIA Touren dabei hat. "15 Pearls And Gems" bildet nun ein spannendes Paket für HARTMANN Fans und solche, die es vielleicht noch werden wollen. Neben vier neuen Tracks finden wir einen Remix eines älteren Tracks vor sowie fünf Coverversionen und fünf Live-Versionen von diversen HARTMANN Tracks. Kein schnödes Best Of, sondern in der Form komplett ungehörtes Material.

Funktioniert die Mischung?
Die ersten vier Tracks zeigen sich in typischer HARTMANN Manier und lassen uns in Form von "Can't Stop This Train" fast schon leicht melancholisch verträumt über einen Highway brausen. "Walking On A Thin Line" prescht etwas energischer voran und serviert uns Melodic Hard Rock der feinsten Sorte. "How Does It Feel" drückt wiederum ein wenig auf die Tränendrüste und möchte uns mit seinen balladesken Tönen weichkochen. Das funktioniert natürlich auch, wie sollte es anders sein, bestens! Tolle akustische Klänge, die sich in Richtung Hook in ein energischeres Riff-Gerüst manifestieren und von der Stimme Oliver Hartmanns getragen werden. "You Will Make It" ist dann der groovige Song, der dieses Paket zu Beginn perfekt abrundet. "Glow" gibt's hier als Remix, so gesehen also nur mit frischerem Sound. Die fünf Coversongs sind bunt gemischt und bedienen einige Sparten. Ob das im Original poppige "When The Rain Begins To Fall" oder das tragische "Uninvited" (das ich zuletzt von echt vielen Bands als Cover gehört habe, siehe DIVIDED MULTITUDE und COLDRAIN), HARTMANN veredeln auch die Songs aus der Vergangenheit in Perfektion und drückt ihnen den völlig eigenen Stil auf. Der Sound der Live-Aufnahmen gefällt ebenfalls sehr gut und offenbart ein wunderbar ausgeglichenes Klanggerüst. Highlight hier natürlich das Duett von "Brothers" mit none other than Tobias Sammet himself. 

Also auch was für Fans?
Ohne jeden Zweifel lohnt sich auch für eingefleischte Fans dieses Paket, denn soweit mir bekannt, existiert KEINER der Songs auf irgendeinem der anderen Alben in der Form. Die vier neuen Songs und die Coverversionen sind sogar gänzlich neu produziert worden. Über derartige Compilations bin ich sehr dankbar, denn klassische Best Ofs interessieren heutzutage wohl nur noch die wenigsten in Zeiten von Playlists, die man mit eigenen Favoriten füttern kann. HARTMANN ebnen mit "15 Pearls And Gems" ihren weiteren Weg, der sie hoffentlich noch viel weiter tragen wird!



Ohne Bewertung
Autor: Sonata (22.04.2020)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Benediction - Scriptures
ANZEIGE