Cradle Of Filth - Thornography

Artikel-Bild
VÖ: 13.10.2006
Bandinfo: CRADLE OF FILTH
Genre: Dark Wave
Label: Roadrunner Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Der Mann mit den spitzen Banshee Schreien ist zurück. Freunde des Musical Black Metals werden nun gewiss schon längst den Platz rechts von "Nymphetamine" (was kommt als nächstes, Paedophilianthropomon?) mit "Thornography“ bestückt. Recht so. Denn bis auf das die schon richtig unanständige Glätte des Vorgängers übernommen wurde gibt es sogar ein paar kleine Hits zu hören, wie "Under Huntress Moon", kongenial verschönert von Grab- und Gruftsängerin Sarah Jezebel Deva. "Lovesick For Mina" wo man meint Gary Oldman würde wirklich vor einem mit der Rasierklinge fuchtelnd herumkeifen, sowie der pumpende Überhammer "Libertina Grimm", der mit für Cradle Verhältnisse richtig ansprechenden Riffs aufwarten kann. Mit "Rise Of The Pentagram" hat man sogar das erste Instrumental der Band an Bord welches durchaus seine Momente hat, muss ja nicht immer Liquid Tension sein.

Ville Valo's Gastauftritt bei "The Byronic Man" kann ich nicht lokalisieren (obwohl ich bei der Nummer tatsächlich an HIM denken musste), wenn man es nicht weiß wird es an einem somit unspektakulär vorbeigehen.

Die "Masters Of Merchandise" haben wieder einmal auf voller Linie überzeugen können, selbst die schärfsten Kritiker (oder ignoranten Arschlöcher, kommt auf die Ausgangsstellung an) scheinen die offenkundige Klasse der Thornographers resignierend zu akzeptieren. Und wenn sie dann noch Heaven 17's "Temptation" adaptiert ohne die eigene Linie zu verlassen dann darf man ruhig einmal die höchste Haltungsnote zücken, hier passt einfach alles.



Bewertung: 5.0 / 5.0
Autor: PoT (30.10.2006)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE