LINED - Soulcrifice

Artikel-Bild
VÖ: 12.06.2020
Bandinfo: LINED
Genre: Death / Thrash Metal
Label: Art Gates Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Der Albumtitel ist schon Warnung genug („Soulcrifice“ – was für ein funtastisches Wortspiel!) und ein „Bad Omen“ (siehe das komplett unnötige Intro) für das Machwerk der spanischen Death/Thrasher von LINED. Die Scheibe steht dem Titel leider um nichts nach.

Der erste echte Song ist mit „Rotten Society“ zumindest kein allzu schlechter Einstieg, vom Riffing her wird man an die ganz alten THE HAUNTED erinnert, es geht gut vorwärts, allerdings herausragend ist auch anders. Und danach geht es die meiste Zeit bergab – LINED klingen im besten Fall wie zweitklassige THE HAUNTED („Rotten Society“, „Slaves“) und im schlimmsten Fall wie drittklassige CRIPPER („Nowhere To Run“).

Einzige kurze Lichtblicke sind das melodischere „Devil“ und das stampfende „Betrayed“, ansonsten ragt kein Song aus der Masse heraus, nur ab und zu kommt einmal ein gelungeneres Riff vor. In Kombination mit den zwar ordentlich tiefen aber (unfreiwillig) großteils unverständlichen Vocals, den fast schon schmerzhaft schlechten Soli (da ist jemand wohl nicht über „My First Metal Solo“ hinaus gekommen…), dem grundsätzlich ordentlichen aber immer wieder verhaspelten Sound und extrem holprigen Parts (wie das Intro zu „Parasite“) ist „Soulcrifice“ leider ein ziemlicher Reinfall.

Abgesehen vom lässigen Cover merkt man leider an allen Ecken und Enden, dass LINED zurzeit nur in der Amateurklasse spielen (können).



Bewertung: 1.5 / 5.0
Autor: Luka (10.06.2020)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: PRIMAL FEAR - Metal Commando
ANZEIGE