BLACKTOP MOJO - Static EP

Artikel-Bild
VÖ: 29.05.2020
Bandinfo: BLACKTOP MOJO
Genre: Hard Rock
Label: Sand Hill Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Die aktuelle EP „Static“ von BLACKTOP MOJO ist eine Mischung aus den beiden Alben „Under The Sun“ und „Burn The Ships“ der texanischen Hard Rock-Band.

Mit dem Mini-Album decken die Rocker Bereiche wie Rock, Grunge oder Metal ab. Der Opener „The End“ erinnert etwas an die 90er, thematisiert ein Beziehungsende und ist mit rund fünf Minuten der längste Track auf der Platte. Die Nummer „Watch Me Drown“ ist geprägt von Rock und Post-Grunge. Dies ist ein ruhigerer Song, wobei der Refrain viele rockige Elemente aufweist. 
Es lässt sich auch ein akustisches Intro bei „Leave It Alone“ finden. Hier zeigen sich auch Parallelen zu BON JOVI. Persönlich würde ich diesen Track auch als Ballade kategorisieren, da sie ruhig gehalten ist. 

Vokalist Matt James besitzt eine rockige Stimme, die mich beim Hören teilweise an das „Full Circle“ Album von CREED erinnerte. Matt bietet zusätzlich shoutähnliche Ansätze, welche mit den heavy Riffs des ersten Tracks perfekt harmonieren. Ein Gitarrensolo unterstreicht die Startnummer nochmals. 

Das letzte Lied „Signal`s Gone“ ist das „künstlichste“, da die Vokals bearbeitet und Electro-Bausteine hinzugefügt wurden. Der rockige Touch bleibt jedoch erhalten. 

Zusammengefasst ist diese EP eine Scheibe, die Modern Hard Rock aufgreift. Die vier Songs sind alle nach gleichem musikalischen Muster aufgebaut, wodurch sich teilweise Ähnlichkeit ergibt. Der Gesang ist rockig; Soli und heavy Riffs zeigen Kreativität und sorgen für das „gewisse Etwas“. Mir persönlich fehlt aber eine Nummer, welche ordentlich Gas gibt, da fast alle Songs Balladenzüge besitzen und großteils ruhig geprägt sind. 



Bewertung: 3.0 / 5.0
Autor: Corona (17.06.2020)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Benediction - Scriptures
ANZEIGE