CASKET GRINDER - Fall Into Dementia

Artikel-Bild
VÖ: 06.06.2020
Bandinfo: CASKET GRINDER
Genre: Death Metal
Label: Eigenproduktion
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste  |  Credits

Nach der recht gutklassigen EP "Trip To Oblivion" schieben CASKET GRINDER aus dem beschaulichen Medellin in Kolumbien mit "Fall Into Dementia" jetzt das erste vollständige Album nach.

War man bei der EP noch etwas geradliniger in Richtung DEATH unterwegs, wurden diesmal Einflüsse von MORBID ANGEL und den späten, komplexeren DEATH miteinbezogen. Trotzdem noch reichlich Old-School.

Soundmäßig passt hier alles, die Stimme ist mächtig brutal, die Gitarren schneiden direkt in den Neocortex, das Schlagzeug knüppelt, dass es nur so eine Freude ist... Insgesamt, wie schon angedeutet, ist man massiv progressiver geworden. Das funktioniert manchmal, dann aber wieder nicht. Noch immer ziehen sich manche Riffs zu lange hin. Das ist eher ungünstig, wenn das Album ohnedies nur 34 Minuten lang ist. Sehr stark sind die Gitarrensoli, da haben die Jungs (wer immer von den Beiden auch soliert) anständig aufgezeigt. 

Aber eben die Längen. Hier hätte man immer wieder mit der Editierschere ansetzen können, dann würden die ohnedies schon recht kurzen Songs direkter treffen.

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass mir die Sache ganz gut gefällt, es aber eben einige wenig kurzweilige Passagen gibt, des Weiteren fehlen auch die Superhits auf "Fall Into Dementia". 

Im Riesenpool des Old-School-Death Metal Revivals werden die kolumbianischen Jungs es schwer haben, sich durchsetzen zu können. Da gibt es zu viele, bessere Bands, so schwer es mir auch fällt, das zu sagen.

 



Bewertung: 3.0 / 5.0
Autor: Christian Wiederwald (05.07.2020)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Benediction - Scriptures
ANZEIGE