THE CLASSIC CRIME - Patterns In The Static

Artikel-Bild
VÖ: 28.02.2020
Bandinfo: The Classic Crime
Genre: Thrash Metal
Label: Criminal Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

THE CLASSIC CRIME stammen aus Seattle und liefern auf ihrem sechsten Album „Patterns In The Static“ alternative und rockige Musik ab, welche manchmal auch Hard Rock Ansätze besitzt. Teilweise übergreift die Platte auch an Indie und Pop.

Ein Hauch Nostalgie kommt bei den Nummern „Take The Moment“ und „Summer Of ´92“ auf. Der Track „Highlights“ erinnert stark an IMAGINE DRAGONS und bietet viele Gesangsvariationen. Vokalist Matt McDonald bietet ein breites Spektrum an vokalen Kreationen. 
Der Großteil der Songs, wie zum Beispiel „Alien“ besitzen einen einfach ins Ohr gehenden Refrain. Hard Rock Ansätze zeigen sich bei „The Outside“, „Destroy Create“ und „Cold Loud Dark“. Das letzte Lied zeigt Parallelen zu 30 SECONDS TO MARS, sowie auch „Before I Woke Up“. Violinenklänge kommen bei den beiden letzten Albumnummern vor. Auch Pianotöne fließen hier mit ein. 
Meine persönlichen Favs sind „Highlights“, „Alien“, „Summer of ´92“ und „Cold Loud Dark“. Letztes sticht durch eingebaute Shouts, E-Gitarren Einwürfe und chorähnliche Gesänge heraus. 
THE CLASSIC CRIME passt für Fans von JIMMY EAT WORLD, den IMAGINE DRAGONS und 30 SECONDS TO MARS. 
Fazit: Das Quartett von THE CLASSIC CRIME bietet guten alternativen Sound, welcher jedoch in den Mainstreambereich aufgrund der Pop-Bausteine einzuordnen ist. Jüngere Rocker könnten hier Gefallen daran finden. 



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: Corona (24.07.2020)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: ROCK SHOCK THEATRE 2020
ANZEIGE