TESA - Control

Artikel-Bild
VÖ: 29.05.2020
Bandinfo: TESA
Genre: Sludge Metal
Label: My Proud Mountain
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste  |  Credits  |  Trivia

Musik kann manchmal diffus klingen und dafür ist TESA vom Fach. Die Progressive Post-Hardcoreband versucht, mit dem Album „Control“ einzigartig zu klingen und begibt sich damit auf eine Gratwanderung. Sie ist mit ihren minimalistischen Ideen so konsequent, dass sie ihre neue Kreation auf eine Sache beschränken, nämlich auf Kontrolle.

Ein instrumentales Album zu produzieren ist eine Herkulesaufgabe; man muss die Geschichte mit mitreißenden Melodien erzählen, wodurch jede gespielte Note umso intensiver wahrgenommen wird. Dabei setzt TESA auf progressive Songstrukturen und harte Schlagzeugbeats. Die elektronischen Soundeffekte dienen einerseits dazu, die Lieder atmosphärischer zu gestalten, andererseits dienen sie als Überleitung zum nächsten Song, so oder so, der Sound bleibt weiterhin abstrakt. Der Bass und das Schlagzeug finden ihren Rhythmus, nur das allein reicht nicht für einen guten Song. Die Riffs wirken wie eine Patchworkarbeit die nicht zu Ende gedacht worden ist. Insgesamt klingen die Lieder wie eine Aneinanderreihung von Melodien, die selten klarer werden.

Als Zuhörer wird man von TESA alleingelassen. Man weiß, dass es um Kontrolle geht, den Gedanken dahinter versteht man jedoch schwer. Keiner der Lieder hat einen besonderen Wiedererkennungswert, zudem fällt es einen nicht leicht seinen Lieblingssong zu finden. Als Partymusik eignet sich „Control“ jedenfalls nicht, aber wenn man genug Zeit hat, sich das Album im Ganzen anzuhören, ist es als Begleitmusik für unterwegs gut genug. 

 



Bewertung: 1.0 / 5.0
Autor: Julian Dürnberger (25.07.2020)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Pulse
ANZEIGE