NIGHT - High Tides - Distant Skies

Artikel-Bild
VÖ: 11.09.2020
Bandinfo: NIGHT
Genre: Rock
Label: The Sign Records / Cargo
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Hui, da hat sich entwicklungstechnisch ja einiges getan, vom 2013er Debüt "Night" bis zum aktuellen Longplayer "High Tides - Distant Skies". Die vier Schweden starteten ursprünglich als traditionelle Heavy Metalband mit starken Bezügen zu SAXON und JUDAS PRIEST und auch einigen NWoBHM-Einflüssen. Mittlerweile hat der Stil von NIGHT sich von diesen Anfängen doch recht weit entfernt. Was sich bereits auf der letzten Scheibe "Raft Of The World" andeutete, wurde in der musikalischen Ausrichtung der neuen Songs weiter verfestigt. Heute spielen NIGHT eine Mischung aus THIN LIZZY beeinflußtem Hard und Classic Rock mit ordentlicher 70er Proto Metal Schlagseite. Die Band selbst führt außerdem noch Mark Knopfler, frühe SCORPIONS und BLUE ÖYSTER CULT (in ihrer Schaffensperiode Ende der 70er) als musikalische Einflüsse und Vorbilder ins Feld. 

Dass diese Vergleiche durchaus zutreffend sind, beweisen die kompositorische Affinität zu Philip Lynott und das immer wieder Parallelen zu den DIRE STRAITS aufweisende Spiel der beiden Gitarristen. Aber THIN LIZZY hin, Mark Knopfler her, zu allererst macht das neue Album von NIGHT mal richtig viel Spaß. Die Songs tönen herrlich analog und erdig aus den Boxen. Schon der Opener nimmt den Hörer direkt mit und macht Lust auf mehr. 

Es folgt eine geschmackvolle Mischung aus flotten Tracks ("Burning Sky", "Give Me To The Night"), DIRE STRAITS Whoreshippern ("Crimson Past", "Lost In A Dream") und Stadion Rockern a la "Here On My Own" oder "Running Away". Da steckt zudem jede Menge Hitpotential in den Stücken, die sich relativ schnell ob ihrer Eingängigkeit, der schmissigen Melodien und der großen Refrains in den Gehörgängen festsetzen.

Das absolute Highlight ist allerdings der grandiose Albumcloser. "Under The Moonlight Sky" ist ein absoluter Kracher vor dem Herrn! Abwechslungsreich, vielseitig und mit Ohrwurmgarantie. 

 

Fazit:

 

Mit "High Spirits - Distant Skies" gehen NIGHT den auf dem Vorgängeralbum eingeschlagenen Weg konsequent weiter und präsentieren dem Hörer ein absolut gelungenes Retro Rock / Proto Metal Album, das zu keiner Zeit auch nur ein Fünkchen Langeweile aufkommen läßt und das man sich gut und gern gleich mehrfach hintereinander geben kann. Für die Qualität der Scheibe allgemein und für die Prognose der Langzeittauglichkeit der neun Stücke geht der Daumen direkt nach oben.

 



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Ernst Lustig (10.09.2020)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Enslaved - Utgard
ANZEIGE