BLIND GUARDIAN - Imaginations From The Other Side - 25th Anniversary Edition

Artikel-Bild
VÖ: 11.12.2020
Bandinfo: BLIND GUARDIAN
Genre: Power Metal
Label: Nuclear Blast GmbH
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste  |  Credits

Chapeu, meine Herren, das nenne ich ein opulentes Jubiläumspackage. Gefeiert wird der 25. Jahrestag ihres Durchbruchsalbums "Imaginations From The Other Side". Zu diesem Festtag haut man nicht nur den 2012er Remix/Remaster neu heraus, sondern auch ein großartig tönendes Livekonzert aus Oberhausen im Jahre 2016 und eine dritte Scheibe mit Instrumentalversionen und Demos der Songs. Ich habe keine Ahnung ob es eine Version mit einer DVD/BluRay vom Konzert gibt, aber auch sonst ist mächtig Material für die Symphonicspeedster vorhanden. Das Package wird wohl viele Weihnachtsbäume noch dekorativer machen.

Das gefeierte Album selbst war ja ein wenig die Wende hin vom alten, speedigen Stil der Band, hin zum angeproggten Gigantiksound. Klar, auch auf dem Vorgänger "Somewhere Far Beyond" gab es schon einiges an Breitwand, die Hämmer wie "Time What Is Time" waren aber doch in der Mehrzahl (dafür hat man mit "The Bard's Song" den wohl übelsten Mitsingtralalasong aller Zeiten an Bord). Dann wurde aber eben das Mischpult immer breiter, ich entsinne mich noch eines Interviews in dem von 100 + - Spuren geredet wurde, für mich war das dann einfach zuviel, weil eben das zwingende Moment fehlte. Die großen Speed Metal-Melodien gingen verlustig hinter einer Wand aus Sound über die Hansi "die Post bringen allen was" Kürsch über irgendetwas von Tolkien sang und noch immer singt.

Der Erfolgt gibt ihnen natürlich recht, sie sind fit an den Instrumenten und im melodiös-proggigen Sektor in Europa wohl ganz vorne dabei und die Besuchszahlen sprechen eindeutige Zahlen. 

Wie gesagt, nicht mein Lieblingsalbum der Krefelder, aber es hat noch immer etwas von den BLIND GUARDIAN die mich lange begleiten und eben das Gefühl guter Zeiten in der Vergangenheit mit sich bringt. Und wenn man ehrlich ist, "The Script For My Requiem" ist schon richtig gut.

Sollte es BLIND GUARDIAN - Afficionados geben die hier eine Lücke haben, die können hier gerne zuschlagen, vor allem, weil Nuclear Blast keine Fantasiepreise aufrufen.

Eine kleine Reise in den Metal der Mitte-90er von einer Band, die scheinbar immer weiter wächst.

 



Ohne Bewertung
Autor: Christian Wiederwald (11.12.2020)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE