HAUNT - Flashback

Artikel-Bild
VÖ: 30.10.2020
Bandinfo: HAUNT
Genre: Heavy Metal
Label: High Roller Records
Lineup  |  Trackliste

Seit 2017 haben die Amerikaner HAUNT zwei EPs und drei Alben veröffentlicht, die von Metal-Fans und Kritik überwiegend recht wohlwollend aufgenommen wurden: klassischer Heavy Metal mit einem Schuss Hard Rock und viel Potenzial so der allgemeine Tenor runtergebrochen. Nun hat sich High Roller der Band angenommen, um sie in Europa bekannter zu machen.

Hört man sich Album Numero vier an, kann man sich den erwähnten Meinungen zu den Jungs zunächst anschließen: Der Opener und Titeltrack hat einen tollen, sehr originären Gitarrensound (als würden die Jungs vor einem stehen), die Melodien können was und durch den ungeschliffenen Gesang hebt sich die Mucke von der Masse ab. Dazu gibt’s einen klasse Solopart. Wer Bands wie HIGH SPIRT mag, der wird hier jubeln. Der Rest dürfte zumindest neugierig sein, was die anderen Songs betrifft.

Tja, die restlichen Songs. Die sind so ziemlich wie ein Besuch in einem Restaurant, von dem man zuvor gute Kritiken gelesen hatte und dann bekommt man durchschnittliches Essen serviert mit einem Ausreißer nach oben und zu vielen nach unten. Vor allem die Ungeschliffenheit von Sänger und Hauptsongwriter Trevor William Church nervt überraschend schnell. Was beim ersten Song noch als frische Unverbrauchtheit tönt, ist plötzlich nur noch schief und sehr nah am Niveau einer Schülerband.

Da leider auch die Songs, mit Ausnahme vom recht eingängigen Rocker „Electrified“, allerhöchstens hier und da kurze Momente haben, die das Material aus der Belanglosigkeit heraushebeln, ist dieses Album eine ziemliche Enttäuschung. Da helfen auch die guten Soli und auch sonst durchaus ordentlichen Gitarren nicht. Im Gegenteil, man ist froh, wenn man sich den Kram von diesem angeblich ach so tollen Mitschüler aus der Parallelklasse, für den die Mädels alle schwärmen, nicht weiter anhören muss. Ach nee, ist ja gar nicht die Schülerband vom eigenen Gymnasium. Auch wenn HAUNT fast so klingen.



Bewertung: 1.5 / 5.0
Autor: Tobias (27.10.2020)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Benediction - Scriptures
ANZEIGE