MY DYING BRIDE - Macabre Cabaret

Artikel-Bild
VÖ: 20.11.2020
Bandinfo: MY DYING BRIDE
Genre: Doom Metal
Label: Nuclear Blast GmbH
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Nach fünfjährigem Hiatus zwischen "Feel The Misery" und "The Ghost Of Orion" verspürten MY DYING BRIDE offenbar gleichermaßen Kreativdrang wie Handlungsbedarf, denn nur wenige Monate nach letzterem erscheint bereits weiteres neues Material in Form einer drei Songs umfassenden EP namens "Macabre Cabaret", die mit 21 Minuten Spielzeit einigermaßen üppig ausgestattet ist. Und EPs konnte man den Briten bisher stets vertrauensvoll abkaufen, wenn man sich beispielsweise an "The Barghest o' Whitby" und "The Manuscript" zurückerinnert.

Gleiches gilt auch für "Macabre Cabaret", dessen Stücke höchstwahrscheinlich noch aus der Songwriting- und Aufnahmephase des aktuellen Albums stammten, gleichwohl aber stilistisch nicht hunderprozentig zu jenem gepasst haben. Der Titeltrack beispielsweise erinnert ein wenig an die unterschätzte Phase um "The Light At The End Of The World", bezieht Piano und Orgel mit ein, wohingegen "A Purse Of Gold And Stars", das, ähnlich wie "Sear Me MCMXCIII" vom Klassiker "Turn Loose The Swans", gänzlich auf den Metalanteil verzichtet und sich von Stainthorpes Melancholie, wehmütigen Streichern und sanftem Piano tragen lässt, noch stärker heraussticht. Ein wenig klassisch-doomiger geht es dafür in "A Secret Kiss" zu, weswegen die Wahl zur Single-Auskopplung wohl darauf fiel. 

Kann man mit "Macabre Cabaret" also überhaupt irgendetwas falsch machen? Nein. Man wird auch keine schlaflosen Nächte davon bekommen, sollte man Echtgeld für diese kurzweilige EP ausgegeben haben, denn man erhält dafür drei komplett neue Stücke, die zu keiner Zeit wie Resteverwertung anmuten. Keine Cover-Songs, keine Akustik-Versionen, keine unnützen Live-Aufnahmen (hehe) oder Ähnliches.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Pascal Staub (01.12.2020)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE