NARZISSUS - Akt II: Fall

Artikel-Bild
VÖ: 01.12.2020
Bandinfo: NARZISSUS
Genre: Black Metal
Label: DeathKvlt Productions
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

2020 hat Narziss NARZISSUS gegründet, um neben seinen beiden anderen Bands DER TOTEN LEBEND SCHEIN und GOLDEN BLOOD noch mehr an seiner musikalischen Kreativität verfügbar zu machen und bringt mit "Akt II: Fall" die zweite EP der Band im letzten Monat des Seuchenjahres via Death Kvlt Productions heraus.

Vier Songs auf knapp 20 Minuten und wie auch in den letzten Monaten bei anderen Bands (TORTURED SOULS seien exemplarisch genannt) gibt sich der Protagonist und Einzelkämpfer der Band richtig Mühe. Soll heißen wir fegen nicht ausschließlich nach einem langsamen Beginn wie eine vor dem lüsternen Pfaffen türmende Nonne geradlinig ins schützende Dickicht. 

NARZISSUS verstehen es schwedischen (in der Melodieführung und beim Gesang) und norwegischen (Sound) Black Metal geschickt zu vereinen, es wird auch gerne einmal klassischer Heavy Metal eingebaut. Ein wenig Post-Metal hier und eine Prise Crust da und die vier Songs sind wirklich abwechslungsreich. Zum Glück versteht es der Maestro, richtige Songs zu schreiben und wir stehen hier nicht ratlos vor einem Konglomerat an schwarzmetallischen Versatzstücken, wie es bei so vielen Einserschlitten in der Frostmusik der Fall ist.

Die EP hat viele, wirklich groovige Parts, die mich meine imaginären Haare kreisen lässt. Das Schlagzeug liefert Druck wie ein T-34 vor Kursk, die Gitarren sind brachial, selbst wenn sie kolibrigleich toben bleibt es heftig und klingt nicht nach einem elektrischen Rasierapparat und der Gesang ist richtig schön zornig. Die deutschen Lyrics vermag ich nicht zu deuten. Leider auch ein Trend in der Szene, die Texte möglichst vage und nebulös zu halten. Ich werfe hier dem guten Narziss überhaupt nichts vor, aber "alte Lieder in der Welt der Sagen" können so ziemlich alles heißen.

Highlight ist der Closer, "Heimkehr", der längste Track der EP, Abwechslung galore und dazu richtig griffige Riffs.

Für ein Ein-Mann-Kommando - und nicht nur für ein solches - haben NARZISSUS mit "Akt II: Fall" groß aufgezeigt. Wenn man das Niveau auf Albumlänge halten kann haben wir es hier mit einem mehr als ernstzunehmenden Contender for the underground throne zu tun.



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: Christian Wiederwald (30.12.2020)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Icon Of Sin
ANZEIGE