TRANSILVANIA - Of Sleep And Death

Artikel-Bild
VÖ: 01.01.2021
Bandinfo: TRANSILVANIA
Genre: Black Metal
Label: Invictus Productions
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Dieser Begriff ist eine mittelalterliche Praktik des christlichen Glaubens und gleichzeitig ein neuer Song der Black Metalband TRANSILVANIA. Mit ihrem Album "Of Sleep And Death" läutert die Band das neue Jahr ein und glänzt damit auf ganzer Linie. Die Trommeln donnern, Gitarren quietschen, der Sänger krächzt; es ist Zeit für Musik der schwarzen Schule.

„Opus Die“ ist zu Recht die Eröffnungsnummer, gruselig und schön zugleich fühlt sich die Reise, die TRANSILVANIA einem bietet an - die Gitarrenmelodie sitzt mir heute noch im Ohr. Possessor (Gesang, Bass) rotzt wie ein wütender Heide die Texte herunter und klingt, als ob er in einer Kirche steht. Mit viel Hall und Geschrei macht er dem Black Metal alle Ehre, ohne dabei aufgesetzt zu wirken. Zum richtigen Punk wird die Band in „Lycanthropic Chant“ und hämmert am Anfang Poweriffs in die Saiten, dass es nur so kracht.

In „Mortpetten“ werden zuerst die Trommeln mit Blastbeats malträtiert, die dann abrupt verstummen und mit viel Schwung zurückkommen, das Schlagzeug tut mir jetzt schon leid. Die Gitarren bleiben auch nicht verschont, simple Akkordfolgen werden hineingehämmert, dann zum Quietschen gebracht, das miteinander hervorragend harmonisiert.

"Mortpetten" (Album: Of Sleep And Death)

Es ist schön zu hören, dass der Bass nicht zu kurz kommt, in „Underneath Dying Stars“ gönnt sich Possessor einen Solopart, der einen umhaut. Dann geht es rund. Ein kurzer Trommelwirbel und die Blastbeats prasseln auf einen ein.  Zum Schluss gibt es eine Ohrwurm-Melodie, die einem noch Stunden danach im Kopf herumschwirrt.

TRANSILVANIA hat ein Händchen fürs Liederschreiben, ohne dabei abgedroschen zu klingen.  Mal ist es eine ruhige Gitarre, mal ein wildes Trommelschlagen, so oder so, es sorgt für gute Stimmung. Damit man auch kein Lied vergisst, prägen sich die Melodien ins Gedächtnis ein. „Of Sleep And Death“ ist für Black Metalaficionados ein echter Hingucker (Hinhörer? - the Red.) und sollte in keiner Plattensammlung fehlen.

 



Bewertung: 5.0 / 5.0
Autor: Julian Dürnberger (28.12.2020)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE