THE LYLAT CONTINUUM - Ephemeral

Artikel-Bild
VÖ: 19.02.2021
Bandinfo: THE LYLAT CONTINUUM
Genre: Progressive Death Metal
Label: Eigenproduktion
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Bei dem Bandnamen wird man doch gleich sentimental: THE LYLAT CONTINUUM erinnern an den Nintendo-Klassiker „The Lylat Wars“ (wer das noch kennt, ist offiziell alt – mehr als 20 Jahre ist die Veröffentlichung von dem Weltraum-Ballerspiel her). Das Thema von „Ephemeral“ ist zumindest leicht daran angelehnt – es geht vom Album-Konzept her um einen im All driftenden Piloten, der um sich herum Leichen von Freunden und Feinden sieht (analog zum alten Sprichwort könnte man sagen: wenn du lange genug im Weltall herumfliegst, siehst du irgendwann die Leichen deiner Feinde vorbeifliegen…)

Spannende Voraussetzungen also – aus denen THE LYLAT CONTINUUM dann leider zu wenig macht. Vom Ansatz her versuchen die fünf Amis, progressiven Death Metal mit instrumentellen Parts und sphärisch-ruhigen Momenten zu verbinden. Das klingt dann in etwa so, als ob RIVERS OF NIHIL gemeinsam mit POLYPHIA irgendwo in Asien in einem buddhistischen Kloster hängengeblieben sind und ihre Aggression zum Großteil abgelegt haben.

Heißt also: nach dem Vorbild von CYNIC wechseln sich heftigere Gitarrenparts mit viel Synth-Elementen und Gitarrenfrickeleien ab. Damit sich das alles in den Songs ausgeht, werden die meisten auf 10-Minuten-Länge ausgedehnt. Dadurch geht dann aber viel Spannung verloren, weil die Teile nicht aufeinander Bezug nehmen und dann das Gefühl eines richtungslosen Herumschrammelns aufkommt. Zwar gibt es ab und zu gute Momente (das immer wieder neu ansetzende „Zero“, die Highspeed-Licks in Kombination mit schrägen Harmonien bei „Epyon“ oder die coolen Prog-Parts bei „Meta“). Am ehesten wird es noch spannend, wenn die Parts nochmal ein Stück komprimiert werden – wie etwa bei „Libra“, das nach einer sanfteren Version der großartigen PERSEFONE klingt.

Das rettet aber leider den Großteil von „Ephemeral“ nicht, das Album fließt ohne größere Höhepunkte am Hörer großteils vorbei – und obwohl THE LYLAT CONTINUUM sicher das Können zu mehr hat, ist die Scheibe am Ende eher für Fahrstuhl-Beschallung geeignet.



Bewertung: 2.5 / 5.0
Autor: Luka (12.02.2021)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE