ELLEFSON - No Cover

Artikel-Bild
VÖ: 20.11.2020
Bandinfo: ELLEFSON
Genre: Heavy Metal
Label: earMusic
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

MEGADETH Bassist Dave Ellefson hat gemeinsam mit dem Sänger Thom Hazaert ein (sinnigerweise) „No Cover“ betiteltes Album mit 19 Coverversionen altbekannter Rockklassiker aufgenommen, und Originalität war bei der hier vertretenen Songauswahl wohl definitiv kein entscheidendes Auswahlkriterium. 

Nummern wie „Freewheel Burning“ (JUDAS PRIEST), „Love Hurts“ (NAZARETH) oder „Sheer Heart Attack“ (QUEEN) hat wohl schon so manche Truppe nachgespielt, und auch musikalisch sieht man kaum über den Tellerrand des klassischen Hard Rock Territoriums hinaus, weshalb die Songs von den DEAD KENNEDYS und BILLY IDOL auch schon die größten stilistischen Ausreißer darstellen. Alle Stücke werden relativ originalgetreu dargeboten, was die ganze Sache jetzt nicht unbedingt spektakulärer macht, aber zumindest scheinen alle Beteiligten durchaus Spaß dabei gehabt zu haben, diese alten Hadern einzuspielen. 

Im Endeffekt sind es auch die zahlreichen Gastmusiker, die den größten Reiz von „No Cover“ ausmachen. Auf der langen Liste findet man unter anderem ehemalige MEGADETH Mitstreiter (Chuck Behler, Jimmy DeGrasso), namhafte Schlagzeuger wie Charlie Benante (ANTHRAX) und Dave Lombardo (SLAYER), mehrere Musiker von TESLA, GUS G, Mark Slaughter, und dazu noch als Verstärkung am Mikro Jason McMaster (WATCHTOWER, DANGEROUS TOYS), Al Jourgensen von MINISTRY und DORO PESCH. 

Bei diesen Namen können ältere Semester schon ins Schwärmen geraten, und auch wenn die ganze Scheibe musikalisch eigentlich ziemlich überflüssig erscheint, so kann sie zumindest mit einem gewissen Nostalgiewert punkten. 

 



Ohne Bewertung
Autor: bender (02.03.2021)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE