MELVINS - Working With God

Artikel-Bild
VÖ: 26.02.2021
Bandinfo: MELVINS
Genre: Sludge Metal
Label: Ipecac Recordings
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Seit fast 40 Jahren gehen die MELVINS ihren ganz eigenen Weg, und man hat bei ihnen stets den Eindruck, als würden sie ihre Alben in erster Linie nur für sich selbst aufnehmen. Damit ja keine Langeweile aufkommt arbeitet die Band gerne mit anderen Künstlern wie JELLO BIAFFRA, LUSTMORD oder MIKE KUNKA zusammen, und auch die eigene Besetzung lassen sie öfters mal rotieren. Diesmal haben sich die MELVINS nach dem 2013er Album „Tres Cabrones“ erneut mit ihrem ursprünglichen Schlagzeuger Mike Dillard zusammengetan, um gemeinsam die alten Zeiten wieder aufleben zu lassen. 

Dabei ist (wenig überraschend) eine sonderbare Mischung herausgekommen, die einerseits gelungene MELVINS-typische Sludge-Rock Nummern („Bouncing Rick“, „Caddy Dady“, „The Great Good Place“) sowie eine Prise Noise enthält, andererseits allerdings auch eine Menge an relativ überflüssigen Blödsinn zu bieten hat. Gerade die infantilen Joke-Songs wären auf einem reinen Comedy-Album wohl besser aufgehoben gewesen. Dies betrifft neben dem dämlichen „Goodnight Sweet Heart“ vor allem die beiden Coverversionen von den BEACH BOYS und HARRY NILSSON, die hier in „I Fuck Around“ und „1Fuck You“ umgetextet wurden, und so gar nicht zu dem eigentlich gelungenen restlichen Material passen wollen. 

Am Ende überwiegen zwar knapp die positiven Songs, aber eine etwas einheitlichere Linie hätte dem Album auf alle Fälle gutgetan. Somit hat die Band mal wieder einfach ihr Ding durchgezogen, und wer den seltsamen Humor der MELVINS zu schätzen weiß, der kann getrost noch einen ganzen Punkt draufschlagen. 



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: bender (18.03.2021)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Benediction - Scriptures
ANZEIGE