WATCHMAN - Behold A Pale Horse

Artikel-Bild
VÖ: 28.12.2020
Bandinfo: WATCHMAN
Genre: Stoner Rock
Label: Eigenproduktion
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

START-TASTE BETÄTIGEN UND PARALLEL REVIEW LESEN!

Zwar hat der Mann aus den USA, der sich hinter WATCHMAN verbirgt, keine weiteren Bandmember für seine drei Songs umfassende "Behold A Pale Horse"-EP benötigt, aber dafür sind seine Sounds dermaßen einnehmend, dass sie deinen gesamten Weedbestand in Rauch aufgehen lassen, bevor du überhaupt die Papers aus der Bauchtasche gefischt hast. Diese Desert+Drone-Mischungen, die unsere hausinternen Stormbringer-Zollbeamten immer häufiger aus dem Verkehr ziehen, sind oft dichter als SNOOP D. O. DOUBLE G´s in der Küche eingesperrten Dobermänner. Jegliche bewusstseinserweiternden Substanzen, die man zusätzlich zu WATCHMAN-Sounds konsumiert, beamen einen direkt in den Transporterraum, wo Scotty hoffentlich nicht auf Pillen glaubt, einem Bewusstlosen eine Flasche Glendalough in den Rachen zu hämmern, sei eine adäquate Reanimationsmaßnahme, bevor er dich mit Schaum vorm Mund in den Delta Quadranten beamt.

"Behold A Pale Horse" eröffnet mit seinem Highlight "Bowls Of Wrath", welches einem geeignete Psychose-Trigger wie Spaghetti auf einen Löffel windet und entgegenstreckt.

"Bitch, ich will Stoff!"

"Wer hat das gesagt?!"

"Niemand! Buchstaben sind tot!"

"Wormwood" drückt dich tief in die feuchte, kalte Erde, von wo aus du mit deinem Opa Radieschenspitzen nuckeln kannst.

"Gib mir den Spinat, man! Den Spinat! Her damit, wenn ich dir die Polypen nicht mit einer Ladung Schrot entfernen soll!"

"The Second Death" lief gerade erst drei Tage, als am Himmel blaues Licht zu rotieren begann. Schallende Stimmen befehlen, die Hände hochzunehmen ... Du versuchst zu antworten, aber dein Hals ist ganz trocken und rau, deine Augen sind zu Blutorangen angeschwollen. – Diese verdammten Aliens haben dich radioaktiv verstrahlt!

Du kannst immer noch deine Flinte für dich sprechen lassen – deine geliebte Linda, mit den breiten Nasenlöchern ...

"Versucht doch, mich zu entführen, Ihr grünen Zwerge!"

PENG!

PENG!

PENG!

RATTA-TATTA-TATTA!

RATTA-TATTA-TATTA!

Fazit: Schade, dass noch so wenig über WATCHMAN bekannt ist. Seine "Behold A Pale Horse"-EP beinhaltet drei sehr schöne Kompositionen, die dazu animieren, die Repeat-Taste stets aufs Neue zu betätigen, was leider auch an der Gesamtlaufzeit von nur 15:04 Minuten liegt. Das ist dann auch wieder zu kurz geraten, um es zu benoten, aber wenn WATCHMAN mal etwas Längeres in dieser Qualität raushaut, kann er "Sternentaler" spielen und sein Röcklein aufhalten – Stormbringer lässt es fette Sterne regnen.

------------------------------------------------------------------------

Nicht in eigener, aber möglicherweise in deiner Sache?

Die Musik ist geil, das Review war nur Spaß, aber vielleicht hast du wirklich Schwierigkeiten mit Drogen?

Guttempler - Hotline Sucht

DRK Sucht- & Drogenberatung

Sucht & Drogen Hotline



Ohne Bewertung
Autor: Daniel Hadrovic (07.04.2021)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Icon Of Sin
ANZEIGE