THE VINTAGE CARAVAN - Monuments

Artikel-Bild
VÖ: 16.04.2021
Bandinfo: THE VINTAGE CARAVAN
Genre: Hard Rock
Label: Napalm Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

2014 ließ ich mich anlässlich der 25. Auflage des Wacken Open Airs widerwillig zu einer Pilgerfahrt in den Norden Deutschlands überreden, obwohl mir das Festival mittlerweile zu sehr in Richtung Volksfest mutiert war. Angefixt vom selbstbetitelten Debüt und Album Nummer 2 „Voyage“ konnte mich das Treiben auf den Hauptbühnen nicht davon abhalten, mir THE VINTAGE CARAVAN auf der Zeltbühne anzuschauen. Gemeinsam mit ein paar hundert Gleichgesinnten durfte ich eine entfesselte Show der isländischen Teenager erleben, die so manchem gestandenen Rockstar des restlichen Billings angesichts der eigenen selbstzufriedenen Performance die Schamesröte ins Gesicht getrieben hätte. Schon am Anfang ihrer Karriere war abzusehen, dass die drei Teenager ihren Plattenvertrag mehr als verdient bekommen hatten und zu höheren Weihen berufen waren.

Obwohl THE VINTAGE CARAVAN bereits in der Hochzeit der Retro-Rock-Welle aktiv waren, wurde die Band nie dermaßen gehyped wie etwa ihre Kollegen von GRAVEYARD oder WITCHCRAFT. Doch während manche Karrieren bereits wieder zu Ende sind, haben sich THE VINTAGE CARAVAN mittlerweile vom Geheimtipp zu einer etablierten Größe der Szene emporgearbeitet. Nach zahllosen Konzerten und vier Alben, schlägt die Gruppe mit „Monuments“ das nächste Kapitel ihrer Laufbahn auf. „Monuments“ ist das Album geworden, das man sich als Fan gewünscht hat, eine Steigerung in allen Belangen. THE VINTAGE CARAVAN schaffen es, ihr bisheriges Level insgesamt zu steigern. Waren bereits die Vorgängerwerke sehr gut, präsentiert sich die Band nun wesentlich reifer und abwechslungsreicher. „Monuments“ ist in seiner Gesamtheit einfach besser abgestimmt, die einzelnen Songs ergänzen einander im Albumkontext perfekt. Wichtigstes Merkmal von Vintage Caravan bleiben noch immer die wuchtig groovenden Bluesrock-Eruptionen, die jetzt noch stärker an Rory Gallagher erinnern, jedoch war das Trio noch nie so abwechslungsreich unterwegs. THE VINTAGE CARAVAN haben verstanden, dass das Gaspedal nicht unbedingt ein ganzes Album lang bis zum Boden durchgedrückt werden muss, man gönnt sich Freiräume, die für ruhige Momente, psychedelische Klangreisen, explosive Hendrix-Verweise aber auch folkige Passagen genutzt werden. Meine persönlichen Highlights sind der fetzige Longtrack „Forgotten“ oder das abschließende, folkig angehauchte „Clarity“, das sich nach über vier Minuten noch unerwartet ekstatisch steigert.

Kurzum: „Monuments“ ist das erhoffte Highlight. THE VINTAGE CARAVAN können sich in allen Belangen steigern und beweisen, dass der oft totgesagte Rock eine glänzende Zukunft vor sich hat.



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Michael Walzl (15.04.2021)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE