INFECTED RATS - Suicide World

Artikel-Bild
VÖ: 20.05.2021
Bandinfo: INFECTED RATS
Genre: Crossover
Label: Unbekannt
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste  |  Credits  |  Trivia

INFECTED RATS sind nicht nur irgendeine Crossoverband, sondern eine Crossoverband aus dem Burgenland. Das Bundesland ist nicht gerade bekannt für ihre Thrash Metalbands, aber umso größer ist die Freude zu erfahren, dass es welche gibt. „Suicide World“ lautet ihre Demo in Eigenproduktion und schreit förmlich nach dreckigem Punk. Egal, ob Gesellschaft oder Religion, nichts ist vor INFECTED RATS sicher.

Die Band hat Punk-Attitüde intus und so hört sich auch ihre Demo an: dreckig, roh und hart. Infected Ratneck (Gesang) hat keine Opernstimme - die wäre hier auch fehl am Platz -, stattdessen rotzt er die Verse ins Mikro, während die Instrumente malträtiert werden. Zum Beispiel wird plakativ „Suicide World“ im gleichnamigen Song rausgeplärrt, ganz simpel, mitten in die Fresse.

Die Songtexte sind gesellschaftskritisch oder antireligiös, klassische Themen im Metalbereich eben. Da muss man schon kreative Verse schreiben können, um aus der Masse herausstechen zu können. Das hat INFECTED RATS solala hinbekommen, manche Textpassagen klingen holprig, aber dafür gibt es gute Hooks, wie „Wether you die, never ask why.“.

Soundtechnisch ist die Demo nicht der Bringer, die Basstrommel klingt, als hätte jemand auf Farbkübeln aus Plastik getreten, von den Gitarren ganz zu schweigen. Trotzdem ist INFECTED RATS' Eigenproduktion „Suicide World“, eine beachtliche Leistung– zudem ist es auch nur eine Demo. Um das ein wenig auszugleichen, haben sie Soundeffekte (wie dem Delay im Gesang) bei „Brainrape“ und „Sodomistic Maniac“ eingebaut, die der Hammer sind.


INFECTED RATS haben das Punker-Herz am richtigen Fleck. Ihre Einstellung und die Energie reißen einen mit. An der Aufnahmequalität kann man noch arbeiten. Trotz allem weiß der Sänger, wie man müde Metalheads munter macht und das ist die größte Stärke der Band. Wer sich von INFECTED RATS ein eigenes Bild machen will, hat Glück.  Nächste Woche kann man die Burgenländer Punkertruppe im Wiener Club Replugged live spielen sehen, vorausgesetzt die Coronasituation in Österreich bleibt weiterhin ruhig.



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: Julian Dürnberger (15.05.2021)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE