Behemoth - The Apostasy

Artikel-Bild
VÖ: 02.07.2007
Bandinfo: BEHEMOTH
Genre: Death Metal
Label: Century Media Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Mit ihrem letzten Album Demigod“ ist den Polen ein wahrhaftiger Kracher gelungen, der die Messlatte für den Nachfolger ziemlich weit nach oben gelegt hat. Knappe drei Jahren haben sich BEHEMOTH Zeit gelassen, und das Ergebnis dürfte wohl niemanden enttäuschen.

Zwar mag nicht jeder Song sofort so zünden, wie es auf „Demigod“ noch der Fall war, doch gerade deswegen besitzt „The Apostasy“ ausreichend Potential, um mit der Zeit noch weiter zu wachsen. Die technischen Fertigkeiten sind wie gewohnt überragend, und vor allem das Schlagzeugspiel von Inferno, versetzt den Hörer immer wieder in andächtiges Staunen. BEHEMOTH haben das richtige Gespür dafür, wie man brutale Härte erzeugt, ohne dabei jegliche Form von Atmosphäre zu zerstören. Da werden Hochgeschwindigkeitsparts von Klavierpassagen unterbrochen, oder auch mal von Chorälen und orientalischen Einsprengseln abgelöst. Dabei löst sich alles stets stimmig auf, ohne jemals aufgesetzt zu wirken. Herausragende Beispiele hierfür sind „Inner Sanctum“, bei dem niemand geringerer als Warrel Dane von NEVERMORE als Gastsänger auftaucht, sowie „Libertheme“, ein relativ geradliniger Kracher, der schone beinahe erschreckend eingängig geraten ist.

Mit „The Apostasy“ haben BEHEMOTH einen weiteren Schritt nach vorne getan, und bleiben damit für jeden Black / Death Fan eine unumgängliche Größe. Der ein oder andere mag im direkten Vergleich „Demigod“ noch einen Zacken besser finden, doch dabei handelt es sich um Haarspalterei auf höchstem Niveau.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: bender (28.07.2007)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Enslaved - Utgard
ANZEIGE