REDIMONI - On The Brink Of Existence

Artikel-Bild
VÖ: 11.01.2021
Bandinfo: REDIMONI
Genre: Thrash Metal
Label: Witches Brew Records
Hören & Kaufen: Webshop
Lineup  |  Trackliste  |  Credits  |  Trivia

REDIMONI waren für eine lange Zeit untergetaucht, aber nach acht Jahren melden sie sich zurück. „On The Brink Of Existence“ ist bereits in den Läden und man merkt, dass sich einiges bei ihrem Stil getan hat. Lasst mich das mal näher erläutern:

Der Name „Epic“ Thrash Metalband klingt ein bisschen hochnäsig, anders als ihre Spielweise. Gleich ihre Eröffnungsnummer „As The Soul Leaves The Body“ legen die Gitarristen mit dreckigen Riffs gut vor. Der Sänger hat auch seine Skills ausgebaut und klingt jetzt weniger, wie Rumpelstilzchen auf Koks und mehr wie ein verrücktgewordener Mönch. In „Death Shall Come To Us All“ zeigt er sich von seiner besten Seite, die mit Hall im Hintergrund genial rüberkommt. Bei „Tag der Rache“ dreht der Schlagzeuger durch und hämmert in Trommeln, als gebe es keinen Morgen. Ich weiß nicht, wieso die Metaller aus Spanien die deutsche Sprache feiern (wie TOTENGOTT), aber es schmeichelt dem Germanen (oder dem Österreicher, Schweizer, deutschsprechendem Luxemburger, den Zimbern, den deutschsprechenden Belgiern, etc. - der Linguist) sehr.


Ob es sich für REDIMONI lohnt ihren Sound als „Epic“ zu bezeichnen, bezweifle ich. Trotzdem muss man ihnen zugestehen, dass die Intros mit der Synthesizer-Einlage bei „As The Soul Leaves The Body“ und „Axes“ schon episch klingen.
Man sollte sich nicht auf das Wort „Epic“ versteifen, dafür ist ihr Sound zu dreckig.  Die Barcelo-le-lana (oder so ähnlich, ihr habt ja google) kommen mit ihrem schrägen Humor gut an und scheuen sich nicht davor, neue Sachen auszuprobieren. Der perfekte Medizincocktail für ein langes Bandleben; mögen uns REDIMONI ewig erhalten bleiben.

 



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Julian Dürnberger (09.06.2021)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE