MARQUIS - Aurora

Artikel-Bild
VÖ: 23.04.2021
Bandinfo: MARQUIS
Genre: Post Punk
Label: LADTK
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

MARQUIS DE SADE waren eine in den späten 70er und frühen 80er Jahren aktive französische Post-Punk Band, die in ihrer kurzen aktiven Zeit zumindest einen gewissen Kultstatus erlangen konnte. Nach einer Pause von langen 36 Jahren fand man 2017 in der Originalbesetzung wieder zusammen um an einem neuen Album zu arbeiten, doch während der ersten Aufnahmen hat sich der Sänger PHILIPPE PASCAL überraschend das Leben genommen. 

Die restlichen Bandmitglieder haben sich trotz dieses Schicksalsschlages fürs Weitermachen entschieden, und mit zahlreichen Gastmusikern sowie dem neuen jungen Sänger SIMON MAHIEU (der zur aktiven Zeit der Band noch nicht einmal geboren war und diese angeblich gar nicht kannte) das bereits angefangene Werk vollendet. Der Bandname wurde als Zeichen des Respekts auf MARQUIS verkürzt, und somit erscheint nach rekordverdächtigen 40 Jahren nun tatsächlich der Nachfolger zu ihrem letzten Album „Rue De Siam“. 

Mit den beiden knackig kurzen Songs am Anfang des Albums („More Fun Before War“ und „European Psycho“) legt die Band auch gleich einen überzeugenden Start hin, wobei vor allem der neue Sänger eine angenehme Frische in den klassischen Post-Punk Sound mit hineinbringen kann. Danach sorgen die unterschiedlichen Gastsänger zwar für mehr stilistische Vielfalt, was allerdings auch zu starken Schwankungen in der Qualität der folgenden Nummern führt. Da dann auch noch abwechselnd auf Englisch, Französisch und sogar kurz auf Deutsch gesungen wird, hat man mehr das Gefühl einen Sampler anstatt eines richtigen Albums zu hören. Wirklich zu überzeugen vermag nach dem starken Einstieg eigentlich kaum noch ein Song, und manche Stücke („A Cidade Escondida“, „Souleve L`Horizon“, „Ocean“) sind so dermaßen träge geraten, dass es dem Hörer schon recht schwer fallen kann nicht vorzeitig abzubrechen. 

Es ist sicher eine nette Idee mit alten Wegbegleitern nach 40 Jahren wieder zusammen ein Album aufzunehmen und einem verstorbenen Freund zu gedenken, aber man muss schon ein großer Anhänger der französischen Post-Punk Historie sein, um mit „Aurora“ wirklich etwas anfangen zu können. 



Bewertung: 2.5 / 5.0
Autor: bender (10.06.2021)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE