TANZWUT - Die Tanzwut kehrt zurück

Artikel-Bild
VÖ: 28.05.2021
Bandinfo: TANZWUT
Genre: Mittelalter Rock
Label: NoCut GbR
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Die sieben Tanzwütigen kehren zurück, mit zwölf neuen Titeln im Gepäck. Als Opener des Albums ist der Namensgeber positioniert. In Anlehnung an das historische Phänomen der Tanzwut wird das Anhäufen des Materiellen hinterfragt. Wozu vererben, wenn doch auch die Erben schnell geholt werden können? Ein synthetisch startendes Machwerk.

"Feine Menschen" können wuchtig-gewalttätig sein. Dies wird verborgen hinter gekünstelten Klängen und den Masken, die sie tragen. Nur punktuell bricht die Gewalt hervor, wenn der Moment geeignet ist.

Die Tanzwütigen gemeinsam in einem "Pack"et mit den Totentänzern von SALTATIO MORTIS. Der Tanz wird potenziert und visuell in ein Western-Setting verfrachtet.

Ob jedoch der Totentänzer LUZI als Inspiration für den in "Die Geister Die Wir Riefen" besungenen Sackpfeifenspieler gelten kann sei mal dahingestellt. Jedenfalls sind gerufene Geister auch musikalisch wandlungsfähig. Von vormalig eher rocklastig hin zu etwas, das nach Tango klingt.

Wieder wird es synthetischer, rockiger, historischer. Ein scharfes Gericht wird serviert, wenn "Johann" Reichert zum Zuge kommt. Ein kopfentfernender Bayer unterwegs zu Todesgeschäften. Mal umtriebig, mal ruhiger, da weniger zu tun. So auch die musikalische Untermalung.

Von einem gewalttätigen historischen Typen hin zu einer in historischen, ovidischen Metamorphosen auftretenden Figur. Der "Narziss" als wandlungsfähige Repräsentation dessen, was als schön gilt. Mit solch einer Egomanie könnte man fast schon Präsident werden, für Instagram reicht es influential durchaus.

Im Hinblick auf die Gegenwart und ihre Entwicklungen sei auf "Virus" hingewiesen. Eine Reflektion auf die Auswirkungen eines Virus. Es kann jeden treffen.

Fazit: Eine tanzwütige Mischung mit Höhen und Tiefen hinsichtlich der Rockigkeit.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Thomas Trüter (10.06.2021)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE