NETHERBIRD - Arete

Artikel-Bild
VÖ: 30.07.2021
Bandinfo: NETHERBIRD
Genre: Melodic Black Metal
Label: Eisenwald Tonschmiede
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste  |  Credits

Als ich vor knapp zwei Jahren meine Gedanken zu NETHERBIRDs "Into The Vast Uncharted" in Worte fasste, stellte ich fest, dass die melancholischen Schweden mit jedem ihrer Alben in der Gunst ihrer Rezensenten eine Stufe höher klettern. Doch ich distanzierte mich von den üblichen Höflichkeitsfloskeln, Phrasen und Heilsverkündungen, die häufig ein mehr oder weniger kritisches Review beenden (getreu dem Motto "heute gibt's leider kein Gold, aber vielleicht beim nächsten Mal..."). Dass Nephente und Co. also auch dieses Mal dazulernen würden, war im Prinzip abzusehen, aber dass mich die aktuelle Scheibe "Arete" dermaßen umhauen würde, hätte ich zu keiner Zeit erwartet.

Was ist geschehen im Hause NETHERBIRD? Was macht die zum Quintett geschrumpfte (Gitarrist Johan Nord stieg zwischenzeitlich aus) und sonst unveränderte Band anders als noch vor zwei Jahren? Nicht so viel, wie man meint - sie besinnen sich lediglich auf die Stärken ihres letzten Albums und legen in jeder Hinsicht einen drauf. Das Fehlen der Extreme, das Verharren in der homogenen Masse, der nicht überspringen wollende emotionale Funke... All das, was mich seinerzeit dazu verleitete, "Into The Vast Uncharted" nicht mehr als 3,5 Punkte zu spendieren, ist auf "Arete" plötzlich Schall und Rauch. Alleine dieser klare, differenzierte und weitaus scharfkantigere Sound entfaltet mit seinen schneidenden Gitarren und hart einschlagenden Drums eine gänzlich andere und Ohr-aphrodisierende Wirkung, wodurch die Musik und Nephentes knurrige Vocals viel besser zur Geltung gebracht und in einem strahlenderen Licht präsentiert werden.

Und wenn man sich dazu auf der Zunge zergehen lässt, wie facettenreich, durchdacht und spannungsgeladen der erste reguläre Track "Towers Of The Night" die abendfüllende Veranstaltung einläutet, dann kann man sich wahrlich glücklich schätzen, bei der Vergabe der Musikgeschmäcker am richtigen Schalter angestanden zu haben. Denn spätestens, wenn der erste Urschrei des Quasi-Openers den Äther erschüttert, ist man dieser Nummer bereits vollends verfallen. Die zwischendurch eingestreute Akustikpassage und das typische, Heavy-Metal-lastige Solo peppen das Ganze noch einmal zusätzlich auf. So packen die Schweden die gebotenen sieben Minuten voll mit reichhaltigen Zutaten und verschwenden dabei keine Sekunde. "Void Dancer" treibt die melancholische Grundstimmung von NETHERBIRDs Musik auf die Spitze und rührt sprichwörtlich zu Tränen - einen derart ergreifenden Song habe ich seit WORMWOODs "Arctic Light" und "Tvehunger" nicht mehr gehört (by the way ein sehr zutreffender Querverweis).

Die beiden genannten Songs sind die Paradebeispiele für die (zugegebenermaßen nicht in dieser Form erwartete) Exzellenz, mit der NETHERBIRD anno 2021 komponieren - aber stehen bei weitem nicht alleine da. Die meisten Stücke auf "Arete" frönen dem tief melancholischen Melodic-BM, als Ausnahme sticht das überwiegend treibende "Infernal Vistas" hervor. Der Punkt ist aber, dass keiner der acht Songs (inkl. Intro) nennenswert das bestechende Niveau der Platte unterbietet. Vielmehr kristallisiert sich jeder der Tracks nach wenigen Durchläufen als kleiner (oder großer, vgl. das große Finale "Atrium Of The Storm") Höhepunkt heraus. Das Album wächst mit jedem Durchlauf und hinterlässt nichts aus Gänsehaut, feuchte Augen und eine ausgeleierte Repeat-Taste.

So bleibt mir am Ende nur, den sechsten NETHERBIRD-Dreher in aller Form zu lobpreisen und zu attestieren, dass die Schweden in wirklich jeder Hinsicht stärker geworden sind. "Into The Vast Uncharted" war ein gutes Album, wenn auch mit kleineren Durchhängern und Schwächen. "Arete" hingegen destilliert die in seinem Vorgänger schlummernde Brillianz und hebt sie auf ein bis dato unerreichtes Niveau. Und einen besseren Abschluss für die Trilogie aus "The Grander Voyage", "Into The Vast Uncharted" und "Arete" kann man sich nicht vorstellen. Gratulation, werte NETHERBIRDs!



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Lord Seriousface (28.07.2021)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE