SODOM - Bombenhagel

Artikel-Bild
VÖ: 20.08.2021
Bandinfo: SODOM
Genre: Thrash Metal
Label: SPV / Steamhammer
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Ein weiteres Lebenszeichen der Gelsenkirchener Thrashkapelle!
Wie immer mit dem Fuß auf dem Gaspedal.

"Bombenhagel" war quasi das letzte was ich auf meinem letzten Event Ende 2019 gehört habe - zumindest was ich in Erinnerung behalten habe. Danach kam so ein beschissenes Virus und legte alles lahm. Auch viele Bands, darunter SODOM, haben gelitten.

Zum Song "Bombenhagel" sei erwähnt, dass Kult-Produzent Harris Johns das Gitarrensolo eingespielt hat. SODOM selber sagen, dass ohne Johns heute SODOM nicht da stehen würden wo sie sind. Auf dem Album "Persecution Mania" hatte der Produzent bereits als Gastmusiker mitgewirkt.

"Coup de grace" ist eine absolute Granate. Gitarrist Yorck Segatz hat diesen Song geschrieben, während der Text natürlich aus dem Kugelschreiber von Tom Angelripper himself kommt. Im Song geht es um ein gesellschaftpolitisches Problem. Angelripper sagte hierzu : "Der Klimawandel, die riesigen Umweltprobleme, die Kriege, das sonderbare Miteinander der Menschheit. Wir alle sind dafür verantwortlich, wenn es hier den Bach hinunter geht. Mit ‚Coup De Grace‘ wollen wir aufrütteln und zu bewussterem Handeln animieren.“

Der dritte und letzte Song auf dem Lebenszeichensilberling klingt sehr old school. Wie Tom sagte ist es ein "düsterer, schwerer, gradezu brachialer Track mit tiefer gestimmten Gitarren".
Und ehrlich: Das ist ein Song zum "ich trinke aus meinem Mehrweg-Bierbecher, genieße die Töne, bevor ich mich wieder ins Getümmel begebe". Geiles Brett. Schleppende sowie pfeilschnelle Parts. Alles in typischem SODOM-Style. Die Herren um Tom Angelripper sind immer ihrer Linie treu geblieben - wie auch ich die Band seit "Agent Orange" treu geblieben bin!

Was freue ich mich, am zweiten Weihnachtsfeiertag die Herren aus dem Hause SODOM live zu sehen und hoffentlich alle drei Songs live genießen zu können. Eben auch um mit dem Mehrweg-Bierbecher... na, ihr wisst schon....(und das gibt es hoffentlich ohne Sitzplatz usw...). Tickets für das JuZ in Andernach gibt es noch, also hin da!



Bewertung: 5.0 / 5.0
Autor: Jörn Janssen (13.08.2021)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE