SEETHING AKIRA - Dysfunctional Wonderland

Artikel-Bild
VÖ: 03.09.2021
Bandinfo: SEETHING AKIRA
Genre: Alternative Metal
Label: Fixt
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

SEETHING AKIRA nehmen ihre Rezipienten mit ihrem 2. Album „Dysfunctional Wonderland“ auf eine Electronic Rock bzw. Electro-Nu-Core Reise durch ihr "Wunderland" mit. 
Die Band, die seit 2012 besteht und als Einfluss THE PRODIGY angibt, klingt jedoch zeitweise nach LIMP BIZKIT und PAPA ROACH.
Kit D Conrad und Charlie Bowes sorgen für shoutartigen Gesang, Rap und Co. 
„Ded“ erinnert zu Beginn intuitiv an BLINK 182 und erhält dadurch einen modernen 90er Touch. 
Bei der folgenden Nummer „Gravity“ lässt sich ein cooles Gitarrensolo finden. Bei meinem persönlichen Fav „Lucid Dream“ holen sich die Jungs Unterstützung von Stu Sarre. Dieser Track soll eigentlich im Zeichen von LINKIN PARK stehen, jedoch erinnerte sie mich persönlich zu Beginn auch an 30 SECONDS TO MARS. Hier lassen sich auch verschiedene Gesangsvariationen vernehmen. 


„Smile Thief“ besitzt Headbang-Qualität. 
Erwähnenswert ist auch noch die Endnummer „Dear Hazel“. Der Titel lässt eine Ballade erahnen, stellt aber ein Tribut an einen Unterstützer von SEETHING AKIRA dar. 
Fazit: Passend für alle, die die 90er nochmals aufleben lassen wollen, wenn auch mit New/Modern Metal/Rock gemixt mit Electro. Die zwei Sänger geben ordentlich Gas und die melodischen Passagen zwischendurch dienen zum Durchatmen. Coole, lässige Platte, jedoch würde ich mir mehr besondere Höhepunkte wünschen. 



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Corona (15.09.2021)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE