THE AGONIST - Days Before the World Wept

Artikel-Bild
VÖ: 15.10.2021
Bandinfo: THE AGONIST
Genre: Melodic Death Metal
Label: Napalm Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Bemerkenswert stabil sind THE AGONIST seit dem Sängerinnen-Tausch von Alissa White-Gluz zu Vicky Psarakis: Seit sieben Jahren mörteln sich die gleichen vier Jungs und eine Dame durch den modernen melodischen Death Metal. Die Resultate waren gemischt, hervorragenden Alben wie „Eye Of Providence“ und „Five“ folgte das eher maue „Orphans“. Bedingt auch durch den grausigen Lockdown gab es seither nichts mehr von den Kanadiern (plus der Amerikanerin) zu hören.

Das ändert sich jetzt mit „Days Before The World Wept“ – mit fünf (komplett neuen) Songs hat es zwar nur zu einer beleibteren EP gereicht, aber die hat es dafür in sich. Gleich der Opener „Remnants In Time” ist mit dem Klavier-Intro und Vickys cleaner Stimme im Wechselspiel mit den dann kommenden Blastbeats und Melo-Death-Attacken ganz fein – der eingängige Refrain, die epischen Chöre und der geschlossene Bogen mit dem Klavier-Outro tragen ihr Scherflein dazu bei. Auch „Immaculate Deception“ kann überzeugen – der düstere Song mit feinem Groove wird mit bitterbösen Growls perfekt angereichert.

„Resurrection“ klingt dann vor allem vom Gesang und von der Mid-Tempo-Ausrichtung her an neuere AGONIST, hat aber einen Groove-Mosh-Part in der Mitte der zum Niederknien ist. „Feast On The Living“ kann zwar keinen bleibenden Eindruck erzeugen (bis auf das feine Gitarrensolo), dafür ist der Titeltrack zum Schluss wieder ein Höhepunkt – nach einem Akustik-Intro wird es schön episch, aber der Härtefaktor ist mit den brutalen Growls und knackigen Riffs durchaus vorhanden.

Mit „Days Before The World Wept” melden sich THE AGONIST nach einem schwächeren Album wieder eindrucksvoll zurück, das Mini-Konzept-Album zeigt wieder die Stärken des Fünfers auf, mit einem rundum gelungenen Mix aus Härte, Melodien und Epik. Bleibt zu hoffen, dass das nächste Album dann wieder mal in voller Länge genossen werden kann…



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Luka (12.10.2021)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE