EASTWOOD HAZE - Love Is A Thief

Artikel-Bild
VÖ: 08.10.2021
Bandinfo: EASTWOOD HAZE
Genre: Blues Rock
Label: 7hard
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

EASTWOOD HAZE aus Niederösterreich konnten 2015 den SPH Bandcontest für sich entscheiden und veröffentlichten 2017 ihr Debüt „Common Dedication“, das beim Kollegen Ennser auf äußerst fruchtbaren Boden fiel. Musikalisch ist die in Waidhofen an der Ybbs stationierte Truppe tief im Blues Rock verwurzelt, der stimmungsvoll und emotionsgeladen rüberkommt. Inzwischen hat der Fünfer sein zweites Werk am Start, das auf den Titel „Love Is A Thief“ hört und wieder knietief in rotzigem Hardrock und erdigem Blues watet. Die Produktion des Albums wurde bereits im Jahr 2019 abgeschlossen, dennoch vergingen bis zum endgültigen Release ganze zwei Jahre – doch nun ist es endlich soweit und der Zweitling der Niederösterreicher erblickt das Licht der (Musik-)Welt.

Die zehn energiegeladenen Titel transportieren authentisches Blues-Feeling, das aber zu keiner Zeit angestaubt oder altbacken wirkt. Ein Übriges dazu, tut die warme, organische Produktion von Jay Hundert, die Songs wie den ohrwurmigen Opener mit seinem bockstarken Refrain veredelt. Erdige Gitarren, Groovige Bassläufe und eine große Portion Emotion vermengen sich zu starken Songs wie dem enorm eingängig groovenden „Wine For M Aching Spine“, dessen rockiger Rhythmus den Hörer schnell mitzureißen vermag.

Daneben punktet „Love Is A Thief“ aber vor allem mit seinen fast schwermütigen, schleppenden Songs, die wie das durchschlagskräftige „Tombstone“ gerne in herrlich rauchig-rotziger Art intoniert werden. Dass manche Songs dabei fast schon einen Zacken zu weinerlich geraten, wie beispielsweise „Can't You See“, machen groovende Titel wie „The Body Swing“ schnell wieder wett, vor allem da durch den extrem lässigen Saxofon-Einsatz (von Gitarrist Flo) willkommene Ecken und Kanten eingearbeitet werden. „My Baby Shot Me Down“ hat dann wiederum eine gar cineastische Ader, die sich zu einem enorm kraftvollen Song destilliert - ähnlich gelagert ist „Adore“, das zwar ebenfalls mit großer erzählerischer Kraft punktet, aber unterm Strich durchaus hinten raus ein wenig langatmig geraten ist.

Gänsehautfeeling verspricht im Verlaufe des Albums immer wieder die Stimme von Sänger Mike, so auch wenn EASTWOOD HAZE den amerikanischen Folk-Song „House Of The Rising Sun“ interpretieren, der 1964 von THE ANIMALS zum Hit hochstilisiert wurde. Als Rausschmeißer gibt es noch eine gefühlvolle Klavierballade in Form von „Paris“ auf die Ohren, die das Album sehr beruhigt und atmosphärisch abschließt, was vor allem (einmal mehr) an der gefühlvollen Stimme von Sänger Mike liegt.

EASTWOOD HAZE ist mit ihrem Zweitling „Love Is A Thief“ erneut ein bockstarkes Album gelungen, zu dem man direkt Lust bekommt mit offenem Verdeck durch die herbstliche Landschaft irgendwo im Nirgendwo zu cruisen und seinen Gedanken freien Lauf zu lassen. Die Niederösterreicher geben sich musikalisch bodenständig und emotionsgeschwängert, dass bei jedem Freund dezent bluesiger Klänge das Herz einen Hüpfer machen sollte. Astreines technisches Rüstzeug und ein Händchen für einprägsame Gesangslinien runden das Album gekonnt ab. EASTWOOD HAZE muss man einfach mögen.

 



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Anthalerero (18.10.2021)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE