SIXX:A.M. - Hits

Artikel-Bild
VÖ: 22.10.2021
Bandinfo: SIXX:A.M.
Genre: Rock
Label: Better Noise Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

SIXX A.M. wurden 2007 von MÖTLEY CRÜE-Mastermind NIKKI SIXX gemeinsam mit Gitarrist DJ ASHBA (EX-GUNS N' ROSES) und JAMES MICHAEL (vocals) in L.A. gegründet. Das erste Album "The Heroin Diaries" konnte man noch als Begleitalbum zu Nikkis gleichnamigen Buch verstehen, mit den weiteren vier Alben ("This Is Gonna Hurt", "Modern Vintage" und den Doppeldeckern "Prayers For The Damned" und "Prayers For The Blessed") konnte man sich jedoch einen guten, eigenständigen Namen machen. Die Scheiben waren durchaus erfolgreich und es wurde auch getourt (in Europa jedoch leider einmal mehr so gut wie gar nicht).

Die Band wurde dann ab 2017 etwas sang- und klanglos auf Eis gelegt, es gab dazwischen ein paar neue Einzelsongs, jedoch kein neues Album mehr. Offiziell aufgelöst wurden SIXX A.M. nie, ein geplantes gemeinsames Projekt von DJ ASSHBA und JAMES MICHAEL namens "Pyromantic" kam nie so richtig an den Start.

Pünktlich zu einem neuen NIKKI-SIXX-Buch "the First 21 - How I Became Nikki SIxx" kommt nun mit "Hits" eine neue Retrospektive der Band auf den Markt, die alle Highlights der fünf vergangenen Alben unter einen Hut bringt. In heutiger Zeit ist ein Greatest-Hits-Album angesichts leicht selbst zusammenzustellender Playlists kein Selbstläufer mehr, so dass man als Kaufanreiz noch etwas mehr bieten sollte. Auf "Hits" finden wir somit sechs neue Bonustracks vor, die wir hier in den Fokus stellen wollen:

"The First 21": Der Quasi-Titelsong des neuen Buchs, welcher auf nunmehr 21 Jahre Drogen- und Alkoholabstinenz von  NIKKI SIXX hinweist. Ein poppig-bombastischer Song mit etlichen QUEEN-Einflüssen.

"Talk To Me": Das Stück gab es bereits schon 2019 als non-Album-Track außer der Reihe, hier im Radio-Mix zu hören

"Penetrate": Eine etwas aggressivere, straight zum Punkt kommende Nummer mit hymnischem Refrain

"Waiting All My Life": Das Lied schnuppert 80er Jahre pur, eine flotte Party-Hymne mit geschmeidigem Mainriff. Macht Laune.

"Skin - Rock Mix": Bekannt vom "This Is Gonna Hurt"-Zweitlingsalbum. Dort weitgehend ruhig-akustisch ausgerichtet gibt es hier eine vollinstrumentierte Bombast-Version auf die Ohren.

"Life Is Beautiful - piano vocal": Bei diesem vom Debut bekannten Stück wird der umgekehrte Weg beschritten. Statt dem bekannten rockigen Ansatz wird die Nummer in einer reinen Piano-Version dargeboten, Gänsehautmomente beim Gesang von James Michael sind hier garantiert.

Die vorherigen vierzehn Stücke sind ein gelungener Zusammenschnitt der bekannten fünf Alben, die die enorme Bandbreite der Truppe gut repräsentieren. "Lies Of The Beautiful People", "This Is Gonna Hurt", "Pray For me" oder die Mega-Ballade "Accidents Can Happen" sind in der Tat Klassiker, die an sich zum Megastar-Status der Truppe hätten verhelfen müssen. Die Verkaufszahlen waren zwar in Ordnung aber der ganz große Durchbruch war dann unverständlicherweise nicht zu schaffen. Aber was solls - "Hits" macht wieder Lust, die Studioscheiben am Stück durchzuhören und die sechs Bonusstücke kann man sich auch ins Regal stellen.

Somit gibt es eine klare Kaufempfehlung - es gibt weitaus lieblosere Compilations. Bleibt zu hoffen, dass es doch noch einmal ein komplett neues Album von SIXX A.M. geben wird. Aber das wird sich wohl frühestens nach der MÖTLEY-Reunion rausstellen. Bis dahin hören wir die bekannten "Hits".

                         

 

 

 

 

 

 



Ohne Bewertung
Autor: Martin Weckwerth (31.10.2021)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE