ASP - ENDLiCH!

Artikel-Bild
VÖ: 26.11.2021
Bandinfo: ASP
Genre: Gothic
Label: Trisol
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

"Endlich!" geht es mit einem Dreifachalbum weiter auf der Fahrt durch ASPische Meere. "Bedenke Gut", wer mit auf die Reise geht. Zumindest wird es nebulös-instrumental in der Eröffnung.

Sind wir hier bei "Wünsch Dir Was"? Mit "Was du dir Wünschst" in Verbindung mit dem Vorgänger "Bedenke Gut" findet sich zunächst ein textlicher Anknüpfungspunkt zum "Wechselbalg" (auch ASP, 2011 publiziert). Ein mögliches, um Streicher ergänztes Weitererzählen alter Geschichten.

Bei "The Eternal Stranger" werden Erinnerungen an alte "Krabat"-Zeiten und "Der Geheimnisvolle Fremde" geweckt. Nach längerer Abwesenheit kehrt man zurück. Zurück zu einem Lied vom Fremd-Sein und Wandern.
Nach einer Wanderung wird das "Ziel" erreicht. Energetisch wird zurückgeblickt auf das Erlebte. Mal einsam, mal gemeinsam. Zugleich ist da ein Ziel, das zu erreichen trotz jeder Anstrengung dem Wandernden nicht möglich ist. Was bleibt, ist die Sehnsucht.

Wer ein Ziel anstrebt, braucht auch mal eine Ruhepause und kann "Seerosenblüten Von Einst" pflücken. Zur Ruhe wird hier nur gekommen, in dem das Tempo, nicht aber die Energie der Powerchords gedrosselt wird.

Beendet wird CD 1 mit "Ausgewachsener Albdruck". Das Bild des Schmetterlings findet auch hier wieder Verwendung im Hinblick auf einen verbrannten und verzehrten Baum. Musikalisch lassen sich Ähnlichkeiten zu ANNE CLARKs "Sleeper In Metropolis" erkennen, wobei die Klänge lediglich als Hintergrundsphäre zum gesprochenen Text dienen.

Der Titelsong "Endlich!" eröffnet CD 2. Was zurückhaltend beginnt nimmt fortschreitend Fahrt auf. Eine Hymne auf die Endlichkeit. Endlich sind ebenfalls Gebäude, von denen dereinst lediglich eine "Ruine" bleibt. Der Leib aus ruinöse Hülle für "Kreaturen des Lichts". Solide gebaut.

Lieber "Spät" als nie, wenn die fast schon obligatorische Ballade eines ASP-Albums kommt. Wieder einmal flattert der Schmetterling. Und weiter geht die Wanderung. Das Balladesque wird final weitergeführt, wenn das "Tor" zur zweiten Scheibe geschlossen und selbiges zur dritten Scheibe mit Features und Remixes geöffnet wird. Ein langer, vielschichtiger Übergang zwischen zwei Bereichen.

"Age Of The Hurricans", feat. TWO MINDS COLLIDE, kommt progressiver daher. Sehr angenehm.

Das "Seemannsgarnknäuel", entstanden in Zusammenarbeit mit DELVA, passt stilistisch zum "Zutiefst"-Album. Maritim. Ein inhaltlich tiefes Duett, welches besonders Folk-Fans nahegelegt sei.

Abschließend sei auf die "Echo"-Version von LORD OF THE LOST hingewiesen, bei der lediglich die Vocals versandt wurden, um die Grundlage dieser Piano-Gestalt zu bilden. Neu und angenehm.



Bewertung: 5.0 / 5.0
Autor: Thomas Trüter (09.12.2021)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Nordic Union
ANZEIGE