CHRONOSFEAR - The Astral Gates

Artikel-Bild
VÖ: 25.02.2022
Bandinfo: CHRONOSFEAR
Genre: Symphonic Metal
Label: ELEVATE RECORDS
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste  |  Credits

Hallo liebe Kinder äh...Leser dieses Artikels. Heute ist Märchenstunde angesagt:

Wir schreiben das Jahr 2101: Die Erde ist ins Chaos gestürzt. Einige wenige Organisationen regieren die Welt mit Gewalt und Gier. Sie kämpfen um die Vorherrschaft über die Bevölkerung. Unter Ihnen ist eine Geheimgesellschaft namens AEGIS Company. Diese wurde zunächst gegründet, um die Rechte der Bevölkerung zu schützen, gewann aber im letzten Jahrhundert die Kontrolle über sie. Die Menschen werden konsequent überwacht mit Regeln und Ausgangssperren, 24 Stunden am Tag. Verräter und Rebellen verschwinden auf Nimmer-Wiedersehen. Niemand scheint der Kontrolle entgehen zu können.

Das ist die Einstiegsgeschichte zum neuen Album von CHRONOSFEAR aus dem schönen Italien. Bissi düster – gell. Tauchen wir ein in die Abgründe von Versklavung und Unterdrückung. [Anm. SV: Konnte ja keiner ahnen, dass die Parallelen so schnell gezogen werden würden.]

Der Track "Faithless Times" wurde von Filippo geschrieben und erzählt die Geschichte weiter. Die Rebellen kämpfen seit vielen Jahren gegen die Aegis. Jeden Tag riskieren Tausende ihr eigenes Leben und viele sterben. Aber die Hoffnung der Menschheit stirbt nicht. CHRONOSFEAR sind astreiner Symphonic Power Metal – kristallklar, schnell, und sie lieben Geschichten. Die Barden der Moderne quasi. "Unsere eigene Flamme geht nicht aus. Die imperialen Mächte zerstückelten die Welt. Rebellionen und Kriege für eine für immer verlorene Freiheit."

"For A New Tomorrow" (ebenfalls von Filippo) erzählt die Vorgeschichte: 108 Jahre zuvor, im Jahr 1993, wurden einige Kinder mit einem bestimmten genetischen Code Experimenten der Aegis-Wissenschaftler unterzogen, die versuchten, diese Kinder dazu zu bringen, mentale Fähigkeiten, wie das Lesen von Gedanken und das Ändern von Gedanken und Erinnerungen, zu entwickeln. Die Experimente scheiterte zunächst, aber viele Jahre später begannen diese Kinder (jetzt Männer) von den Aegis gejagt zu werden, die ihre unvollendete Tests weiterführen wollten. Einer von ihnen hatte 2021 einen Sohn, kurz bevor er von den Aegis getötet wurde; sein Sohn ist jetzt ein alter "verrückter" Wissenschaftler, der einige der mentalen Fähigkeiten entwickelt hat, welche die Aegis vor Jahren zu erreichen versuchte. Nach einem Leben, in dem er sich im Dunkeln eines unterirdische Höhle versteckte, hat der alte Wissenschaftler endlich einen Weg gefunden, der das Schicksal der Welt verändern und die Aegis vernichten könnte.

"The Astral Gates" – die Astraltore, die vor Urzeiten geschaffen wurden, waren für immer verloren, bevor sie während des Zweiten Weltkriegs wieder entdeckt wurden. Die Menschen haben immer geglaubt, dass diese seltsamen Türen nur ein alter Mythos waren – großer Irrtum.  Diese Portale ermöglichen Reisen durch die Zeit und Raum, und sie waren an einigen undurchlässigen und schwer zugänglichen Orten auf der Erde verborgen. Die Aegis Company übernahm sie und hielt sie versteckt...aber der alte Wissenschaftler hat die geheime Position von drei Astralgattern gefunden, dies könnte der Weg sein, um durch die Zeit zu dem Moment zurückzukehren, als die Aegis ihren Thron der Macht bestieg...eine Chance für die Welt, die verlorene Freiheit wieder zu erlangen. Wachen und Drohnen patrouillieren jedoch ständig an den Orten der geheimen Tore, und niemand darf in die Nähe kommen – "...while our heroes fight and die in silence..."

"Under This Bleeding Sky" – der Wissenschaftler ist zu alt und braucht jemand anderen, um seine gefährliche Mission für ihn zu erfüllen...jemanden, der wirklich nichts zu verlieren hat. In einer regnerischen Nacht verlässt er im Dunkeln sein unterirdisches Refugium und macht sich auf den Weg entlang der verwüsteten Straße, die zum Strafvollzug des nächstgelegenen Bezirks führt. Dann wartet er auf den nächsten Bus, der einige Rebellen und Kriminelle zu diesem Gebäude bringt. Mit seinen mentale Kräfte stoppt er das Fahrzeug und zwingt dann schnell einen Gefangenen, ihm zu folgen. Dieser Gefangene wird auf eine harte Reise zu ihm unbekannten Zielen gesendet, während der Himmel mit dem Blut der Helden bemalt ist, die unter die Aegis-Repression gefallen sind. 

"Paralyzed" – in seiner geheimen Zuflucht angekommen, "implantiert" der alte Wissenschaftler die Position der drei Tore in den Geist des Gefangenen: Das erste befindet sich über dem Hochland vor der Stadt, dann findet er die zweite in der Nähe einer alten großen Festung und die dritte versteckt in einem unterirdischer Tunnel einer sehr alten Stadt.  Er erinnert ihn daran, dass das zweite Tor einen einseitigen Zugang hat: Sobald er es durchquert hat, wird er niemals in der Lage sein, zurückzugehen. Dann blockiert und verwischt der Wissenschaftler alle seine Erinnerungen an vergangene Leben, in der Hoffnung, dass sie nicht wieder auftauchen. Der alte Wissenschaftler denkt, dass es der einzige Weg ist, der noch bleibt, die letzte Chance, zu versuchen, die Welt zu retten.

"Beyond" – Nachdem er von den mentalen Kräften des alten Wissenschaftlers kontrolliert wurde, bewusstlos und überwältigt, wacht der Gefangene nach ein paar Stunden auf und fühlt sich müde und taub. Er weiß immer noch, wer er ist und wie er dort gelandet ist...aber er kann sich an nichts anderes erinnern: all seine Erinnerungen sind weg.  Das Einzige, was er weiß, ist, dass er so schnell wie möglich gehen muss, im Dunkeln der Nacht spazieren geht und eine Reise in das raue Hochland, um das erste der mythischen und mysteriösen Astraltore zu finden. Dort angekommen, versteckt vor den Aegis-Drohnen, sieht er das erste Tor vor sich erscheinen, das in einem violetten Licht leuchtet und in der Leere schwebt.

"Fragments" – mit einem Gastauftritt von Alessia Scolletti von TEMPERANCE. Nur einen Schritt hinter dem ersten Tor, und eine völlig andere Landschaft erscheint vor seinen Augen, in einem anderen Zeitalter: Er erreichte eine verwüstete Landschaft. Er fühlt sich verloren und allein, aber jetzt muss er der ganzen interdimensionalen Spur folgen, die der alte Wissenschaftler in sein Gehirn implantiert hat. Während seines schwierigen Spaziergangs, um das zweite Tor zu finden, hört er plötzlich eine überzeugende und ferne weibliche Stimme. Einige Bilder tauchen in seinem Kopf auf, wie Fragmente von Licht und Erinnerungen, Stücke einer Vergangenheit, an die er sich nicht erinnern kann.

Und da ich ein fieser kleiner Hobbit bin – mehr wird nicht verraten. Euch erwartet eine spannende Reise und das Ende...das müsst ihr selbst für euch entdecken.

Fazit des Albums: Eine perfekte spannende Geschichte (düstere Zukunftsaussichten, die teilweise schon aktuell sind), eine hervorragende Aufnahmequalität, Kunst und Können sind hier eine Symbiose eingegangen, die man sich von so einem Konzeptalbum wünscht. Gut, nicht alles ist perfekt – aber das wäre jetzt Kritik an sehr fritzeligen Kleinigkeiten. 



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Sabine Vollert (04.03.2022)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Nordic Union
ANZEIGE