MESARTHIM - CLG J02182–05102

Artikel-Bild
VÖ: 04.07.2021
Bandinfo: MESARTHIM
Genre: Ambient Black Metal
Label: Eigenproduktion
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Kombinationen und Symbiosen - das Ergebnis ist nie voraussehbar.

Erdbeer-Balsamico-Dressing: Enttäuschend

Amphibienfahrzeuge: Unausgegoren

Halb feine Stoffhose, halb Jogginganzug: Das Beste, was der Mensch erfand

Tränengas mit Bananengeschmack: Ich bitte Euch...

Technoider Black Metal: Meistens nervige Ka**e, aber es gibt ganz selten ausnahmen.

MESARTHIM ist das Projekt eines humanoiden Lebewesens, das sich den Künstlernamen ".-" (ohne die Gänsefüßchen) ausgesucht hat und scheint der seltenen Gattung anzugehören, die ihre Freizeit in der Russendisco verbringt und von dort ein Fläschchen Inspiration mitzunehmen pflegt (Eher nicht, klingt aber halbwegs lustig).

"A Generation of Star Birth" - Beginnt pompös, dann kommt ein wenig Blackgaze ins Spiel und schließlich sattelt man auf Karussell um, ohne das Ganze aufgesetzt wirken zu lassen.

"Infinite Density" macht keinen Hehl daraus: Wodka-Energy und Gaspistolen-Aroma macht aggressiv, aber irgendwann legt sich der Ärger und man kann darüber nachdenken, Synth aus Power Metal zu extrahieren, um es mit dem Maschinenöl zu vermengen.

"Tidal Warping" ist schwarzmetallischer, rasender und räumt der Epik (nicht mit "Aspik" zu verwechseln) mehr Platz ein. Erinnert mich an irgendeinen Track des Frankfurter Rappers AZAD, aber ich komme nicht drauf...

"Nucleation Seed" hat feine Retro Future Anteile, hätte ich mir aber vor "Tidal Warping" gewünscht."

"A Manipulation of Numbers Part 2 (Vacuum Decay)" rührt die spacige Kirmes-Black-Metal-Sahne noch einmal gehörig durch und schießt auf menschenverachtende Weise saftige Piemont Kirschen hinein.

A Generation of Star Birth Part 2 zeigt keine Ermüdungserscheinungen und stürmt wie Rambo die Kommandozentrale.

FAZIT: MESARTHIM kreist schon einige Jahre im Orbit und wurde von Stormbringern bereits im Jahr 2016 und 2018 vors Teleskop gezogen:

- .- -... ... . -. -.-. .

The Density Parameter

Auch diesmal enttäuscht der Australier nicht und bringt die Fangemeine zum Wachsen.

 



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Daniel Hadrovic (31.03.2022)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: GINVERA
ANZEIGE