NITE - Voices Of The Kronian Moon

Artikel-Bild
VÖ: 25.03.2022
Bandinfo: NITE
Genre: Heavy Metal
Label: Season of Mist
Hören & Kaufen: Amazon | Webshop
Lineup  |  Trackliste  |  Credits

Alter Verwalter, wie geil ist das denn?!

Der Promowaschzettel zum Debüt kündigte das Zweitwerk von NITE zwar schon als Blackened Heavy Metal an, aber was mir dann tatsächlich aus den Boxen entgegen schallte, war (und ist natürlich) der absolute Oberhammer! Und bereits bevor ich mich in irgendwelchen Details ergehe, kann ich verkünden, dass die Amis sich bei mir direkt und mit voller Wucht den totalen Lieblingsband-Status erspielt haben!

Wie kann ich den Sound von NITE am besten beschreiben...

Vielleicht so: Man nehme eine Mischung aus der MOTÖRHEAD/BATHORY Hommage von I auf der Scheibe "Between Two Worlds" (2006) und dem melodischen, eingängigen Rock von GHOST (finde ich – aber vielleicht liegt mir auch einfach noch das Rudel-Review zu den Schweden im Ohr) und packe alles in ein echtes traditionelles Heavy Metal Gewand, das geschwindigkeitstechnisch maximal im Midtempo-Bereich umhermarodiert. Hernach füge man noch etwas Epicness und ein paar Spritzer nordisch-dunkle Melancholie der Marke "At The Heart Of Winter" (IMMORTAL 1999) hinzu und kröne das Ganze mit einfach nur unglaublichen Abbath-Gedächtnis-Wolfsgeknurr-Shouts der Extraklasse!

Dieses Konzept ziehen NITE vom Opener "Archeron" bis zum Albumcloser "The Trident" konsequent durch. Und dabei verbreiten Sie so viel Stimmung, dass es einem fast die Freudentränen in die Augen treibt. Das Quartett knüpft mit "Voices Of The Kronian Moon" nahtlos an das Debüt "Darkness Silence Mirror Flame" von vor zwei Jahren an, allerdings weist die aktuelle Scheibe deutliche Steigerungen im Songwrtiting und in der technischen Umsetzung auf.

Ich will hier gar nicht so viel herumtexten. NITE werden sicher nicht jedermanns Geschmack treffen. Aber die Mischung Auf Black Metal Vocals und traditioneller melodischer Heavy Metal Instrumentalisierung gab es bislang in dieser Form noch nicht (zumindest ist mir keine Band mit ähnlichem Sound bekannt). Dadurch bieten NITE mit den acht Stücken des neuen Longplayers jede Menge Abwechslung vom großen Metal-Einheitsbrei und werden hoffentlich eine breite Anhängerschar finden, die sich für die Musik der Amis begeistern kann. Klickt euch einfach mal in die beiden Videos, und ihr wisst direkt, was bei NITE Sache ist.

 

Fazit: 

Wer mit I und MIDNIGHT etwas anfangen kann, wird höchstwahrscheinlich auch mit NITE glücklich werden. Ich bin jedenfalls vollkommen happy mit "Voices Of The Kronian Moon". Die Scheibe ist absolut großartig und eine willkommene Abwechslung für durch gleichgeschaltete Sounds leidgeplagte Ohren. Von daher, Danke NITE für 38 Minuten geile Musik!



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Ernst Lustig (24.03.2022)

WERBUNG: Area53 2022
ANZEIGE
WERBUNG: ICONIC - Second Skin
ANZEIGE