DREAMTALE - The Glory

Artikel-Bild
VÖ: 18.03.2022
Bandinfo: DREAMTALE
Genre: Melodic Power Metal
Label: Eigenproduktion
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

DREAMTALE treiben ihr Unwesen im Bereich des melodischen Power-Metals schon seit ewigen Zeiten, blieben doch zumeist unter dem Radar. Dabei erscheint am ersten April (kein Aprilscherz!) bereits das achte Album der sympathischen Finnen! Nach dem letzten Werk "Seventhian... Memories Of Time" gab es einige Umstrukturierungen innerhalb der Band. Einzig verbliebene Langzeitmitglieder sind Gitarrist Rami Keränen und Keyboarder Akseli Kaasalainen. An der Gitarre gesellt sich zu Rami mittlerweile Zsolt Szilagyi, während den Bass nun Mikko Hepo-oja bespielt. An der Rhythmus-Front sitzt Arto Pitkänen, der zu früheren Zeiten allerdings schon mal seinen Weg in die Band fand. Die spannendste Änderung betrifft sicherlich die Vocals, wo über 10 Jahre Erkki Seppänen zu hören war. Dieser wird durch ZWEI neue Vocalists ersetzt! Mit Jarno Vitri erleben wir hier ein ungeschriebenes Blatt, während man Nitte Valo durch ihr Engagement bei BATTLE BEAST und BURNING POINT durchaus kennen sollte. Spannend, hier zum ersten Mal Frau und Mann in Kombination zu hören innerhalb der Band. 

Mit "The Glory" gab es in den vergangenen Tagen bereits den ersten Vorgeschmack zu hören, während schon am ersten April das neue und achte Werk "Everlasting Flame" erscheinen wird. Mit der Single geben wir einen kleinen Ausblick, wie sich die ganzen Veränderungen so bemerkbar machen und ob es der Vorfreude eventuell einen Strich durch die Rechnung machen könnte. "The Glory" bietet schnellen melodischen Power Metal der alten Schule und es macht nicht den Eindruck, als hätten DREAMTALE derart große Veränderungen hinnehmen müssen. Der alte Spirit der Finnen schwebt konstant durch den Raum und erschafft eine vertraute Umgebung. Kein Schnick-Schnack, einfach fast paced Power Metal mit der zertifizierten Ohrwurm-Garantie. Die Hook macht Lust auf mehr und lässt definitiv keine Zweifel daran aufkommen, dass auch das achte Album der Finnen dem geneigten Power Metal Liebhaber viel Spaß bereiten wird. Vocal-technisch klangen DREAMTALE tatsächlich NIE stärker und so kann es hier auch keinen Abzug in der B-Note geben, was die zwei neuen SängerInnen anbelangt. Als Fan der ersten Stunde bin ich absolut begeistert und fühle mich abgeholt. Wer etwas mehr möchte, der kann sich auf den Album Teaser gönnen, der allerdings schon viel preisgibt. Mein Rat an euch: Spart euch das auf, bis ihr in knapp zwei Wochen das gesamte Album hören könnt. Ich bin guter Dinge, dass "Everlasting Flame" eine lange Rotation bevorstehen wird, was mein Hörverhalten anbelangt...



Ohne Bewertung
Autor: Sonata (24.03.2022)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE