THE HELLACOPTERS - Eyes Of Oblivion

Artikel-Bild
VÖ: 01.04.2022
Bandinfo: The Hellacopters
Genre: Rock´n´Roll
Label: Nuclear Blast GmbH
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Seit der Reunion von THE HELLACOPTERS im Jahr 2016, als sich die Gruppe anlässlich des 20. Jahrestages der Veröffentlichung ihres Debütalbums „Supershitty To The Max!“ für ein Konzert wieder zusammengerauft hat, sind schon wieder einige Jahre ins Land gezogen. Umso größer ist die Vorfreude erstmals seit „Head Off“ (2008) wieder neue Musik der Schweden zu hören, die das neue Werk hoffentlich im Zuge einer ausgedehnten Konzertreise vorstellen werden.
 
Doch nun zum Wesentlichem, nämlich, was sich klanglich bei THE HELLACOPTERS seither getan hat, schließlich ist auf „Days Of Oblivion“ erstmals seit „Payin‘ The Dues“ (1997) wieder Dregen an der Gitarre zu hören. Stürmisch erobert das Eröffnungsdoppel „Reap A Hurricane“ und „Can It Wait“ kurz und knackig das Rockerherz, wobei kurz und knackig das Motto für das gesamte, mit einer Gesamtspielzeit von 35 Minuten ebenso ausgefallene Album zu sein scheint. Spätestens mit dem dritten Stück „So Sorry I Could Die“ einer auf einem Triolenfeeling basierten, vom pulsierenden Piano angetriebenen Halbballade zeigt sich, wie wandelbar THE HELLACOPTERS stilistisch heute sind. Dass die Schweden, die mittlerweile ein gesetztes Alter erreicht haben, nicht mehr ausschließlich rotzig drauflosrocken, verleiht „Days Of Oblivion“ eine neuartige Vielseitigkeit, das Album enthält passende Songs für jede Gefühlslage. Rückwärtsgewandte Menschen können natürlich genau diese Bandbreite als Kritikpunkt aufgreifen, aber wer der Gruppe mangelnde Rotzigkeit und fehlende Kanten vorwirft und lieber schwedischen Rotzrock der alten Schule hören will, der soll einfach eine andere Platte von THE HELLACOPTERS auflegen. „Days Of Oblivion“ ist ein zeitgemäßes Comeback-Album, welches uns in Folge hoffentlich zahlreiche gewohnt furiose Konzerte von THE HELLACOPTERS bescheren wird.



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: Michael Walzl (31.03.2022)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Nordic Union
ANZEIGE