SQUARED - Strange Affairs

Artikel-Bild
VÖ: 13.05.2022
Bandinfo: SQUARED
Genre: Melodic Rock
Label: Eigenproduktion
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Wieder eine ganz neue internationale Formation, die sich einmal mehr der Musik der 80er Jahre verschrieben hat: SQUARED.
 
Der französische Gitarrist Arthur Vere, der bisher hauptsächlich als Studiomusiker tätig war, tat sich 2019 mit dem Schweden Jack L. Stroem, seines Zeichen Sänger und Gitarrist der Power Metal Bands VANDOR und LANCER, zusammen. Die Songwriting Sessions liefen anfangs wie geschmiert, wurden 2020 jedoch aus den bekannten Gründen unterbrochen. Da nur mehr über das Internet kommuniziert werden konnte, verzögerte sich das Projekt „Strange Affairs“. Später stießen noch Drummer Robin Risander und Viersaiter Kammo Olayvar dazu, und nunmehr liegt das Ergebnis vor.

Um einen der Zeit entsprechend authentischen Sound zu erzielen, wurden nicht nur antike Instrumente verwendet, auch der Gesang wurde komplett ohne Autotune aufgenommen. Gelingt das? Ja, unbedingt! Im Vordergrund stehen schöne, einprägsame Melodien, eingängige, aber nie langweilige Refrains, markante Gitarrenriffs und -soli, perfekte Instrumentierung, ansprechender Gesang, obwohl Jack L. Stroem aus dem Powermetal Bereich kommt. Nach einem kurzen Intro stehen gleich zwei Melodic Granaten am Beginn: „Stranger At Heart“ (bereits als dritte (!) Single veröffentlicht) und „Personal Matter“.

AOR in Reinkultur stellen „Say That You Love Me“ und „Clutching At Straws“ (ebenfalls eine Single) dar. Auch Glamrock wird angedeutet („This Feeling“), und, um die ganze 80er Palette abzudecken, gibt es gleich drei Balladen. Ein Instrumental, das als Filmmusik gute Figur machen könnte, rundet das positive Gesamtbild ab. SQUARED will nichts anderes, als alle Nostalgiker unterhalten, und dies gelingt eindrucksvoll.

 
 


Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Wolfgang Kelz (12.05.2022)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: ICONIC - Second Skin
ANZEIGE