SIEGES EVEN - Lifecycle

Artikel-Bild
VÖ: 06.05.2022
Bandinfo: SIEGES EVEN
Genre: Progressive Metal
Label: Goldencore Records
Lineup  |  Trackliste

Die Münchner SIEGES EVEN galten als eine der interessantesten Progressive-Rock Bands Deutschlands, die im Laufe ihrer Karriere eine starke musikalische Wandlungsfähigkeit bewiesen haben und auf insgesamt sieben Alben mit vier unterschiedlichen Sängern zurückblicken können. 

Ihr Debütalbum „Life Cyle“ war, im Gegensatz zu den späteren Werken, auf denen der Metal Anteil zum Teil nur mehr rudimentär vorhanden gewesen ist, noch ein technisch anspruchsvolles Prog-Thrash Album, das der Band zum Zeitpunkt der Veröffentlichung 1988 allerdings den Ruf eingebracht hat, nur ein reiner WATCHTOWER Klon zu sein. Ganz von der Hand zu weisen ist dieser Vorwurf zwar nicht, doch alleine das Können der damals noch sehr jungen Musiker nötigt einem einen gewissen Respekt ab. Und vor allem der Opener „Las Palabras Secreto De Libertad (Repression And Resistance)“, das flotte „Apocalyptic Disposition“, sowie das über zwölf Minuten lange Highlight „Straggler From Atlantis“ brauchen sich keineswegs hinter ihren großen Vorbildern zu verstecken. Knackpunkt ist jedoch der Gesang von FRANZ HERDE, der doch ziemlich gewöhnungsbedürftig ist, um es einmal positiv auszudrücken. Zwar hatten die meisten stilistisch verwandten Gruppen der damaligen Zeit alles andere als massenkompatible Sänger, aber rein qualitativ waren diese dann doch in einer ganz anderen Liga. 

Wer sich daran aber nicht weiter stört, und eine Vorliebe für anspruchsvollen 80er Prog-Thrash-Metal a la WATCHTOWER, HADES, TOXIK oder HEXENHAUS mitbringt, für den könnte der Re-Release von „Life Cycle“ durchaus eine spannende Wiederentdeckung darstellen. 



Ohne Bewertung
Autor: bender (21.06.2022)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: ICONIC - Second Skin
ANZEIGE