VICTORIUS - Dinosaur Warfare Pt.2 - The Great Ninja War

Artikel-Bild
VÖ: 24.06.2022
Bandinfo: Victorius
Genre: Power Metal
Label: Napalm Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Irgendwer bei Napalm Records, Austria's Finest für die abgedrehteren Ausgeburten der harten Musik, hat sich vermutlich gefragt, wie weit man es übertreiben kann. Die prompte Antwort von VICTORIUS war wahrscheinlich einfach nur „JA!“- so verschmolzen die Sachsen für ihr neues Werk Dinos (von der EP „Dinosaur Warfare - Legend Of The Power Saurus“) und Ninjas (vom Vorgängeralbum „Space Ninjas From Hell“) zu einem abgedrehten Fantasy-Universum, übergaben sich einmal mehr im LSD-Rausch auf das Coverartwork, schmiedeten dazu die kuriosesten Songtitel und kleideten die ganze Chose anschließend mit reichlich Chören, Bombast und musikalischer Zuckerwatte aus. Zusammen addiert ergibt dieses dann „Dinosaur Warfare Pt.2 – The Great Ninja War“. Und wisst ihr was – es ist großartig! (Es sei denn, ihr seid der musikalische Typus Schwarzwurzel mit gefühlsechtem Hartholzstock im Allerwertesten, dann hört für euer Seelenheil, pardon, -verderben am besten sofort auf zu lesen, haltet euch von diesem Album fern und badet in Ziegenblut!)

Alle anderen dürfen nun den Partymodus anwerfen und sich wie ein Schnitzel über Hymnen am laufenden Band und popkulturelle Querverweise freuen. Wenn nach dem Opener „Saurus Invictus Lazerus“ die „Victorious Dinogods“ losbrettern und in lässiger Manier in der Bridge die Titelmelodie von „Jurassic Park“ gitarrentechnisch zitieren, dann bleibt vom Fleck weg kein Auge mehr trocken. Auch „Mighty Magic Mammoth“ schlägt in eine ähnliche Bresche, aber glänzt vor allem mit seinem herrlich plump animierten Video, das einem in seiner überepischen Schamlosigkeit die Tränen der Freude in die Augen treibt. Das Eröffnungs-Triple komplett macht das eingängige „Jurassic Jetfighters“, eine Nummer die ohne weiteres auch aus den Glanzzeiten von STRATOVARIUS stammen könnte.

Wer glaubt, dass VICTORIUS damit schon ihr Pulver verschossen hätten, der ist auf dem Holzweg – aber sowas von! Das cheesy „Dinos and Dragons“ tackert mit seiner überbordenden Fröhlichkeit gleich das nächste Grinsen ins Gesicht – wie generell alle der überdreht-flotten Hymnen, die das Album noch so zu bieten hat, wie zB „Triceps Ceratops“ oder das jenseits von Gut und Böse agierende „Shadow Of The Shinobi“, das dir einfach im Vorbeiflug den Highspeed-Zuckerschock des Jahres verpasst. Zwischen den Vollgas-Hymnen zügeln VICTORIUS das Tempo auch gerne einmal ein wenig, wie in „Night Of The Nuclear Ninja“, um den epischen Momenten ausreichend Raum zu geben, was zum  Beispiel in „Katana Kingdom Rising“ in einem extrem schmissigen Ohrwurmrefrain mündet, oder in „Powerzord“ mit erderschütternden Fanfaren zelebriert wird.

Keine Ahnung, was VICTORIUS rauchen, aber es muss verdammt gutes Zeug sein, wenn etwas derart abgedrehtes und gleichzeitig musikalisch so starkes rauskommt! Vielleicht ist im Zuckerwatte-Metal schon alles gesagt, aber „Dinosaur Warfare Pt.2 – The Great Ninja War“ setzt einfach unter alles denk- und spielbare noch ein Ausrufezeichen. Gelebter Eskapismus in Reinkultur, Spaß und Ausgelassenheit in Noten gegossen und zum hemmungslosen Konsumieren dargereicht!

Ich hasse es,  wenn inflationär mit Höchstnoten um sich geworfen wird. Aber da bereits der nicht minder eskalierte Vorgänger „Space Ninjas From Hell“ von mir ebenjene aufdividiert bekam, kann und darf hier nicht zurückgesteckt werden. Gönnt euch den Plombenzieher, lasst das Erwachsenendasein hinter euch und stürzt euch in dieses quietschbunte Universum aus Ninjas, Dinos, Mammuts und Drachen! Irgendwo schwirrt glaube ich auch noch ein Hai herum, und irgendwas schießt gerade einen Laserstrahl in die Galaxis. Eventuell stampft auch ein Mammut über die Kreuzung und - ein Shuriken! IN DECKUNG!

Plopp!

...oh.

Da brauchste keine Substanzen mehr einwerfen...

HUIIIIIIII!!!!!

 

MANOWAR heult leise. Joe Di Maio stürzt sich aus dem Kellerfenster.

Schön wär's...



Bewertung: 5.0 / 5.0
Autor: Anthalerero (06.07.2022)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: GINVERA
ANZEIGE