DYNAZTY - Final Advent

Artikel-Bild
VÖ: 26.08.2022
Bandinfo: DYNAZTY
Genre: Power Metal
Label: AFM Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

“No filler, All killer” dieses Motto gab Nils Molin, der Sänger der Melodic Metaller DYNAZTY als Ziel für die neue Scheibe „Final Advent“ aus. Dieses Selbstbewusstsein ist nach ihren letzten, unglaublich gelungenen Werken („Titanic Mass“, „Firesign“ und „The Dark Delight“) durchaus verständlich, aber kann dieses Niveau gehalten werden? Wir werden jedenfalls versuchen, den Beweis seiner Behauptung antreten. Einen Vorgeschmack gibt’s schon seit gut neun Monaten, denn mit der Veröffentlichung der ersten Videosingles „Advent“ und „Power Of Will“ brannten die ersten Lichtlein schon vor Weihnachten 2021! 
DYNAZTY wandelten ihre musikalische Ausrichtung von reinrassigem Hard Rock zu melodischem Metall, in der sie zu einer der Speerspitzen in Skandinavien mutierten. Wieder wird beim Songwriting auf hochmelodische und massentaugliche Songs allerhöchsten Wert gelegt. Herausragend neben der perfekt agierenden Instrumentalfraktion die überragenden Vocals mit hohem Wiederkennungswert von Nils Molin.
Der Opener „Power Of Will“ vereinigt gleich die Topqualitäten der fünf Schweden: Eine hochinteressante Songstruktur, beginnend mit einem kurzen Key – Intro setzt die Rhythmusabteilung wuchtig ein, ehe Nils harmonisch mit schönem Melodiebogen fortfährt und das Ganze in einem unglaublich fetzenden Refrain im Chor (ich nehme an Nils Molin mit sich selbst) zum Höhepunkt kommt. Ein knackiges Gitarrensolo führt zu einem furiosen Finale, da kann niemand ruhig sitzenbleiben. Schon beim zweiten Song werden Feuerzeuge (beziehungsweise Handylampen) ausgepackt: „Yours“, eine reinrassige Powerballade, die mit viel Emotion, aber auch Kraft präsentiert wird. „Advent“ und „Natural Born Killer“ sind klassische Powermetalhymnen wie aus dem Lehrbuch, nicht mehr und nicht weniger. Bei „All The Devils Are Here“ werden geschickt AOR Elemente eingebaut mit einem unwiderstehlich swingenden Refrain. Das folgende „The White“ ist der dritte Teil einer Trilogie, die vom aktuellen Album bis zu den beiden Vorgängern „The Grey“ auf „Firesign“ und „The Black“ auf „The Dark Delight“ reicht, natürlich mit gleichbleibender hoher Qualität. Das Riff- beziehungsweise Hookmonster „Instinct“ weist in einem Intermezzo eine an Beethovens „Neunte“ erinnernde Melodie aus. „Achilles Heel“ erinnert mich an eine meiner absoluten Lieblinge, MAGNUM, daher nur beste Referenz. Dynamisch, energiegeladen und trotzdem harmonisch die beiden übrigen Tracks „Heart Of Darkness“ und „Power Of Now“, die ein Meisterwerk abschließen. 
Wenn auch „Final Advent“ von der Power her eher nicht in die stille Adventzeit passen wird, gibt es aber schon im August ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk für alle die erstklassigen, skandinavischen Powermetal lieben. Nils Molin hat uns nicht zu viel versprochen, absolute Empfehlung!



Bewertung: 5.0 / 5.0
Autor: Wolfgang Kelz (24.08.2022)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE