Atreyu - Lead Sails Paper Anchor

Artikel-Bild
VÖ: 24.08.2007
Bandinfo: Atreyu
Genre: Metalcore
Label: Roadrunner Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Mit ihren ersten beiden Alben „Suicide Notes and Butterfly Kisses“ und „The Curse“ haben sich ATREYU einen gewissen Kultstatus erarbeitet, den sie mit ihrer letzten Platte bereits ein wenig verspielt hatten. Auf “Lead Sails Paper Anchor“ haben sie sich nun endgültig von ihren Hardcore Wurzeln gelöst, und sind damit vollständig dem breiten Massengeschmack angepasst. Doch auch wenn diese scheinbar vollendete Metamorphose zur Kommerzband die Fanbasis wohl für immer verärgert hat, kann man als neutraler Beobachter einen qualitativen Fortschritt und Reifungsprozess deutlich erkennen.

Dieser lässt sich hauptsächlich am verbesserten Songwriting ausmachen, wodurch ATREYU eine ganze Menge an Hits zusammengezimmert haben, die zwar nicht mehr als eingängige Hymnen für die neue Generation Rock sind, voll mit dicken Refrains, wenigen Screams und permanenter MTV Kompatibilität, dafür aber garantiert Ohrwurmtauglich. Die kitschigen Emo Balladen „Lose it“ und “Lead Sails” sind dann des Guten doch zuviel, dafür hat man mit „Slow Burn“ noch eine Dance-Rock Nummer im PANIC AT THE DISCO Stil am Start, und verwirrt bei “Blow” mit überraschenden 80s Hair-Metal Referenzen.

“Lead Sails Paper Anchor“ ist sicher keine Offenbarung, aber immer noch besser als die unüberschaubare Masse gesichtsloser Teeny Bands. Wer sich für seine MY CHEMICAL ROMANCE und FALL OUT BOY Alben nicht geniert, kann ruhigen Gewissens auch zur neuen ATREYU Scheibe greifen.



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: bender (31.05.2008)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE